1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Saarlouiser CDU verleiht Paul Manstein den Josef-Gessner-Preis

Saarlouiser CDU verleiht Paul Manstein den Josef-Gessner-Preis

Fraulautern. Der 86-jährige Paul Manstein aus Saarlouis hat beim Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbands Saarlouis den Josef-Gessner-Preis erhalten. Die Auszeichnung würdigt sein herausragendes bürgerschaftliches Engagement

Fraulautern. Der 86-jährige Paul Manstein aus Saarlouis hat beim Neujahrsempfang des CDU-Stadtverbands Saarlouis den Josef-Gessner-Preis erhalten. Die Auszeichnung würdigt sein herausragendes bürgerschaftliches Engagement.Manstein wurde der Preis verliehen, weil er sich über Jahrzehnte sowohl in sportlichen, kirchlichen, kulturellen und sozialen Bereichen und ganz besonders in der Politik große Verdienste erworben habe, so begründete die CDU die Auszeichnung Mansteins. Einige Stationen seiner vielseitigen Tätigkeiten: Ab 1953 war er Ehrenbeiratsmitglied, Vorsitzender und stellvertretender Landesvorsitzender im Elternbeirat für allgemeinbildende Schulen in Saarlouis. Er war zehn Jahre Mitglied im Pfarrgemeinderat St. Ludwig Saarlouis, über Jahrzehnte Präsident, Elferratspräsident und Ehrenpräsident der traditionsreichen Saarlouiser Karnevalsgesellschaft Hirle. 1952 war er Mitglied des Saarländischen Olympischen Komitees für Kanusport bei den Olympischen Sommerspielen in Helsinki.Seine politischen Aktivitäten begannen 1946 mit dem Eintritt in die CVP (Christliche Volkspartei) und der Ausübung mehrerer Tätigkeiten. Nach Auflösung der CVP ging Paul Manstein in die CDU, wo er vom Vorstandsmitglied im Stadtverband über Stadt-, Kreis-, Landes und Bundesdelegierter, zahlreiche weitere führende Ämter zum Teil bis zum heutigen Tage ehrenamtlich ausübt. red