schöffen : Saarlouis sucht für fünf Jahre 38 Schöffen

schöffen : Saarlouis sucht für fünf Jahre 38 Schöffen

() Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden in der Kreisstadt Saarlouis insgesamt 38 Frauen und Männer, die für fünf Jahre als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen.

Sie sind in der Hauptverhandlung mit dem Berufsrichter gleichberechtigt, sowohl bei der Urteilsfindung als auch bei der Festsetzung des Strafmaßes. Die Schöffen nehmen an allen Entscheidungen im Laufe der Hauptverhandlung teil, auch an solchen, die nicht das Urteil, sondern das übrige Verfahren betreffen. Sie sind bereit, ihre Lebenserfahrung und ihr natürliches Rechtsempfinden in den Dienst der Strafrechtspflege zu stellen.

Bewerben können sich deutsche Staatsangehörige, die in der Kreisstadt Saarlouis wohnen und am 1. Januar des kommenden Jahres mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sein werden.

Die endgültige Auswahl und Benennung der Schöffen und Hilfsschöffen trifft der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht.

Die Bewerbungen können bis zum 16. Februar im Rathaus, Zimmer 1.08, unter Verwendung des Bewerbungsformulars (auf www.saarlouis.de oder www.schoeffenwahl.de) eingereicht oder per E-Mail an Constanze.vonFunck@saarlouis.de geschickt werden. Weitere Auskünfte erteilen Constanze von Funck unter Telefonnummer (0 68 31) 443-247 und Stefan Klein unter Telefonnummer (0 68 31) 443-239.

Mehr von Saarbrücker Zeitung