| 19:58 Uhr

Halsbrecherisch
Rollerfahrer liefert sich in Roden Verfolgungsjagd mit Polizei

Die Polizei musste einen Rollerfahrer quer durch Roden verfolgen (Symbolbild).
Die Polizei musste einen Rollerfahrer quer durch Roden verfolgen (Symbolbild). FOTO: dpa / Friso Gentsch
Roden. Über Gehwege gebrettert, einem Autofahrer in die Quere gekommen, einen Fußgänger gefährdet – dann holten Beamte ihn ein und schnappten zu. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Eine halsbrecherische Verfolgungsjagd hat sich ein junger Mann am frühen Mittwochabend (11. April 2018) mit der Polizei geliefert. Wie ein Sprecher der Saarlouiser Polizeiinspektion berichtet, war der Rollerfahrer seinen Kollegen in Roden aufgefallen. Er hatte kein Kennzeichen an seinem motorisierten Kraftrad. Als ihn Streifenbeamte kontrollieren wollten, gab er so richtig Gas. Er raste durch zig Straßen und nahm keine Rücksicht auf andere. Der Fahrerin eines schwarzen BMWs schnitt er die Kurve. Dann bretterte er über einen Gehweg. Dabei musste ein Fußgänger zur Seite springen, um nicht erwischt zu werden. Dann wurde der 26-Jährige von der Polizei eingeholt und gestoppt. Was sie da feststellten: Der Fahrer war betrunken und hat keinen Führerschein für den Roller. Außerdem war seine Maschine nicht versichert. Um den Fall aufzuklären, setzen die Ermittler auf Zeugen.


Kontakt zur Saarlouiser Polizei: Tel. (0 68 31) 90 10.