1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Reise in die Vergangenheit wurde gut angenommen

Reise in die Vergangenheit wurde gut angenommen

Roden. Die Rodener Gewerbe- und Historienschau, die kürzlich in der Kulturhalle vom Ortsinteressenverein (OIV) veranstaltet wurde, ist gut angenommen worden. 19 Aussteller luden die Besucher an drei Tagen zu einer Reise in die Vergangenheit ein

Roden. Die Rodener Gewerbe- und Historienschau, die kürzlich in der Kulturhalle vom Ortsinteressenverein (OIV) veranstaltet wurde, ist gut angenommen worden. 19 Aussteller luden die Besucher an drei Tagen zu einer Reise in die Vergangenheit ein.Zahlreiche Ausstellungsstücke, historische Fotos, eine Postkartensammlung und die größte Keramikausstellung im Kreis Saarlouis konnten besichtigt werden. "Es war viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt", sagte der OIV-Vorsitzende Alois Rau. "Nur wer seine Wurzeln kennt, kann über die Zukunft nachdenken." Mit dabei waren neben dem Rodener Geschichtskreis auch Heimatforscher aus Beaumarais, Lisdorf und Fraulautern, die Fotografien und historisches Material präsentierten. Der Schirmherr der Veranstaltung, Oberbürgermeister Roland Henz, dankte den Heimatvereinen und würdigte ihr Engagement zum Erhalt der Ortsgeschichte. "Wer seine Wurzeln nicht pflegt, wird keine Zukunft haben", sagte Henz.

19 Aussteller luden in die Rodener Kulturhalle ein. Dort gab es unter anderem historische Fotos und Postkarten zu sehen. Foto: Roi

Außerdem stellte Susanna Ahlhelm ihr Buch "Eine Zeitreise durch Roden" vor, in welchem sie in drei Jahren über 100 Geschichten, Gedichten und Anekdoten auf 360 Seiten zusammengetragen hat. red