Regionalverband Saarbrücken und Landkreis Saarlouis arbeiten zusammen

Neue Zusammenarbeit : Regionalverband und Kreis Saarlouis kooperieren

Eine gemeinsame Wohngeldbehörde ist jetzt in Völklingen eröffnet worden.

Die Mitarbeiter der neuen interkommunalen Wohngeldbehörde haben nun ihren Dienst in den neuen Räumen in Völklingen aufgenommen. Der Regionalverband Saarbrücken und der Landkreis Saarlouis haben die Wohngeldbehörden ihrer jeweiligen Sozialämter am neuen Standort in der Rathausstraße 26 zusammengelegt. Das hatten die Regionalversammlung und der Kreistag in Saarlouis bereits im Frühjahr beschlossen. Regionalverbandsdirektor Peter Gillo und die Sozialdezernentin des Landkreises Saarlouis, Susanne Schwarz, haben die interkommunale Wohngeldbehörde offiziell eröffnet.

Das Wohngeld hilft Haushalten mit geringem Einkommen, die Wohnkosten zu tragen. Der Bereich der Wohngeldsachbearbeitung habe sich für eine interkommunale Kooperation angeboten, erläuterte Gillo: „Im Bereich Wohngeld finden kaum Beratungen vor Ort statt und das Antragsverfahren läuft sehr häufig per Post. An welchem Ort die Sachbearbeitung gemacht wird, ist für die Bürger eigentlich egal. Die Bürgernähe bleibt somit erhalten.“ Anträge auf Wohngeld können wie bisher auch in den Sozialämtern in Saarbrücken und Saarlouis sowie in den Sprechstunden des Mobilen Beratungsdienstes in den Städten und Gemeinden des Regionalverbandes und des Landkreises abgegeben werden. Sozialdezernentin Schwarz erklärte: „Es ist wichtig, dass die Bürger für ihre Anliegen persönliche Ansprechpartner haben. Voraussetzung war deshalb, dass die kurzen Wege bestehen bleiben. Gleichzeitig sorgt die Kooperation für eine effizientere und kostengünstigere Sachbearbeitung auf beiden Seiten.“

Der Standort der Wohngeldbehörde ist nicht zufällig gewählt, liegt Völklingen doch auf halber Strecke zwischen Saarbrücken und Saarlouis. Regionalverband und Landkreis haben dafür gemeinsam die Büroräume von der Stadtentwicklung Völklingen angemietet.

Die Fallzahlen im Bereich Wohngeld sind in den vergangenen Jahren stark schwankend, aber insgesamt rückläufig. Gab es 2010 noch fast 3000 Wohngeld-Empfänger im Regionalverband und 1150 im Landkreis Saarlouis, sind es heute nur noch etwa die Hälfte.

Der Regionalverband ist bereits heute saarlandweit für den Betrieb und die Betreuung der PC-Programme für das Wohngeldfachverfahren zuständig und macht die Abrechnung mit der Landeskasse für alle Landkreise im Saarland. Und auch zwischen den Sozialämtern von Regionalverband und Saarlouis gibt es schon eine weitere Kooperation im Bereich Wohnungspool, bei dem der Regionalverband den Markt an bezahlbarem Wohnraum für Saarlouis miterfasst.