1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Regionale IT-Branche stärkenRegionale IT-Branche mit rund 300 Arbeitsplätzen stärken

Regionale IT-Branche stärkenRegionale IT-Branche mit rund 300 Arbeitsplätzen stärken

Saarlouis. Optimistisch beurteilen IT-Unternehmen aus Saarlouis, Dillingen, Rehlingen-Siersburg und Saarwellingen ihre zukünftigen Marktchancen, wenngleich auch die aktuell schwierige gesamtwirtschaftliche Entwicklung an der Branche nicht spurlos vorüber geht

Saarlouis. Optimistisch beurteilen IT-Unternehmen aus Saarlouis, Dillingen, Rehlingen-Siersburg und Saarwellingen ihre zukünftigen Marktchancen, wenngleich auch die aktuell schwierige gesamtwirtschaftliche Entwicklung an der Branche nicht spurlos vorüber geht. Auf Einladung des Wirtschaftsförderungsverbandes Untere Saar (Wfus) und der Steuerberatungsgesellschaft W+ST Quirin & Kollegen in Saarlouis trafen sich Repräsentanten der regionalen IT-Wirtschaft zu einem gemeinsamen Informations- und Erfahrungsaustausch. Jürgen Pohl (Geschäftsführer Wfus) und Hans-Rudolf Quirin (Geschäftsführer W+ST) wollten mit dem Treffen einen Impuls geben, um das Potenzial der in Saarlouis und Umgebung ansässigen Unternehmen im Bereich der Informationstechnologie zu stärken. Rund 300 Arbeitsplätze stellen diese Unternehmen bereits heute insgesamt in der Region zur Verfügung und zählen bundesweit wie international auch Konzerne und Unternehmen mit Weltruf zu ihren Kunden. "Der von uns ins Leben gerufene "Runde Tisch" soll unseren IT-Unternehmen die Möglichkeit bieten, sich über vorhandene Produkt- und (Dienst-)Leistungsspektren auszutauschen - auch um gemeinsame Anknüpfungspunkte für die Zukunft zu finden", so die beiden Initiatoren des Treffens. Die Aussprache über die Prüfung von Möglichkeiten der Zusammenarbeit zur Nutzung von Synergieeffekten, zum Beispiel im Hinblick auf die Rekrutierung sowie die Fort- und Weiterbildung von Fachkräften, stand ebenso auf der Tagesordnung wie die Frage der Stärkung einer (neuen) gemeinsamen, überregionalen Außendarstellung zur allgemeinen Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit. Der Teilnehmerkreis begrüßte unisono die Initiative der Veranstalter und beschloss die Fortsetzung des "Runden Tisches" mit dann mehr Teilnehmern. red