1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Woche: Raser profitieren von Bau-Konjunktur

Woche : Raser profitieren von Bau-Konjunktur

Man mochte es nicht glauben. Im Ferienausschuss des Saarlouiser Stadtrates berichtete Jürgen Theobald, Leiter des Ordnungsamtes, folgendes: Nachdem der Vertrag mit den Betreibern der Blitz-Säulen in Saarlouis ausgelaufen war, schloss die Stadt einen neuen mit einem anderen Betreiber ab.

Der sollte neue Säulen aufstellen.

Das war Ende April. Jetzt, seit dieser Woche, Ende Juli, sind die neuen Blitzer scharf gestellt. So lange hat es gedauert, bis sich ein Unternehmen fand, das die Fundamentchen für die vier Säulen legte. Sage und schreibe 18 Baufirmen habe die Blitzer-Firma gefragt, bis sich ein Bauunternehmer überreden ließ. Derzeit läuft es eben zu rund am Bau. Der Neue Betriebshof hätte das mit links gemacht. Er durfte es aber aus wettbewerbsrechtlichen Gründen nicht.
Die gute Baukonjunktur hat den Rasern (zum Beispiel auf der Holtzendorffer Straße) drei paradiesische Monate geschenkt. Der Stadt entgingen Einnahmen. Während auf der anderen Seite die Preise für Baumaßnahmen ins Jenseits steigen. Und immer öfter liest man nach öffentlichen Ausschreibungen unter Zahl der Bieter: einer.