Rasenkicker haben es vorgemacht

Rein in den Sand, die Party kann beginnen: Heute fällt der Startschuss zum 2. Saarlouiser Beach-Sports-Festival. Zehn Tage lang hechten Fußballer, Basketballer, Volleyballer und Handballer im Sportzentrum „In den Fliesen“ über den Strand. Höhepunkt der größten Beachsport-Veranstaltung Deutschlands ist der Beachsoccer-Nationen-Cup.

Erst schippen, dann kicken: Fast 1600 Tonnen Sand haben Helfer seit Wochenmitte auf dem 8000 Quadratmeter großen Veranstaltungs-Gelände verteilt und die Wiese im Sportzentrum "In den Fliesen" in eine Miniatur-Ausgabe der Copacabana verwandelt. Das 2. Saarlouiser Beach-Sports-Festivals kann heute beginnen.

Daniel Schmidt mischte bei der Gestaltung der Beachsport- und Partymeile kräftig mit. Er testete bei strömendem Regen seine Ausdauer. Eine gute Kondition ist nötig, die schwieligen Hände braucht der Kicker der deutschen Beachsoccer-Nationalmannschaft nicht, wenn er in den kommenden zehn Tagen im 35 Zentimeter tiefen Sand dem Ball hinterherjagt.

Auf die Füße und den Torriecher des 26 Jahre alten Lebachers kommt es an, denn als Stürmer ist er beim Beachfußball besonders gefragt. "Es gibt kein Mittelfeld, nur Abwehr und Offensive und ich bin eher vorne zu finden", sagt Schmidt, der in Saarlouis im Dauereinsatz ist. Erstmals an diesem Samstag und Sonntag, wenn er mit den Saarbrücker Mannschaftskameraden von "Extase Hartfuß" beim Bundesliga-Finale um die Meisterschaft kämpft. Die Titelkämpfe der Frauen am 12. und 13. Juli sowie den "AOK Beach-Soccer-Firmen-Cup" vom 14. bis 18. Juli verfolgt er als Zuschauer.

Die Pokal-Finals der Männer des Deutschen Beachsoccer Verbandes (DBSV) steigen am 19. und 20. Juli. Besonders heiß ist Schmidt aber auf das topbesetzte Turnier für Nationalteams. Sportlicher Höhepunkt des Beachsport-Marathons mit etwa 2500 Sportlern und geschätzten 25 000 Zuschauern ist der Beachsoccer-Nationen-Cup am 18. und 19. Juli mit Italien, Argentinien und Titelverteidiger Frankreich, dem Deutschland im Finale 2013 mit 4:7 unterlag. "Die Rasenkicker haben es uns bei der WM vorgemacht, wie man die Franzosen schlägt. Jetzt sind wir dran. Wir wollen Revanche und werden das Turnier gewinnen", verspricht Schmidt, in der 1200 Zuschauer fassenden Beachsport-Arena Vollgas zu geben.

Sascha Schmidt nickt zustimmend. Der Bruder ist Geschäftsführer von Festival-Veranstalter TV Event und als Präsident des DBSV stolz auf die Teilnahme der internationalen Beachsoccer-Elite. Gute Fußballer seien nicht automatisch gute Beachfußballer, sagt Daniel Schmidt. "Beim Beachsoccer ist der Ball immer in der Luft. Nur dann ist er berechenbar und kann nicht verspringen. Die Annahmetechnik ist wichtiger", betont Daniel Schmidt, der für den Saarlandligisten FV Siersburg auch auf dem Rasen kickt. Diese Technik können Nachwuchskicker von Montag bis Donnerstag im Beachsoccer-Kids-Camp erlernen. Anmeldungen sind auf der Internetseite www.beach-sports-festival.de möglich, wo es auch weitere Infos zu dem mit Volleyball, Handball, Basketball , Zumba, Fitness und Partyspaß voll gestopften Festival-Programm gibt.

Sportler bei der Arbeit: Daniel Schmidt beim Aufbau der Anlage in Saarlouis. Foto: Jenal. Foto: Jenal

Zum Thema:

HintergrundSportlich eröffnet wird das 2. Beach-Sports-Festival in Saarlouis heute 18 bis 21 Uhr mit einer Zumba-Fitness-Party. Im Programm sind dann bis zum 20. Juli neben Beachfußball ein Beach-Handball-Turnier der HSG Fraulautern-Überherrn am 12. Juli und ein Beach-Basketball-Turnier des TV Saarlouis am 16. Juli. Neu sind im Angebot die Beachvolleyball-Saarlandmeisterschaften der U 17 bis U 19 am 11. und 13. Juli sowie der Männer und Frauen am 19. Juli. Der frühere Fußball-Nationalspieler Stefan Effenberg ist Stargast beim Beach-Sports-Festival. Er sitzt wie Tatort-Fernsehkommissarin Elisabeth Brück am 17. Juli bei der Miss-Beach-Wahl in der Jury, die als Qualifikation zur Miss-Saarland-Wahl gilt.Neu ist, dass Hobby-Sportler auf 600 Quadratmetern Sand kostenlos ihre Muskeln stählen können. Entspannung bietet "The Beach". Am 1600 Quadratmeter großen Strand mit Biergarten und Lounge-Ecke warten Erfrischungen, Live-Musik und Urlaubsgefühl. Zudem gibt es einen Hobby- und Kunsthandwerker-Markt am 11. bis 13. Juli sowie einen Bauern- und Krammarkt am 18. und 19. Juli. ros