Projekte 50 Jahre Partnerschaft Saarlouis und Saint-Nazaire mit Fotowettbewerb

50 Jahre Partnerschaft : Wer weiß, was Freundschaft ist?

Dabei sein bei der Geburtstagsparty: Saarlouis lädt ein, bei Aktionen zum 50. Geburtstag der Städtepartnerschaft mit Saint-Nazaire mitzumachen. Ein Cocktail origineller Ideen. Plätze für eine Ferienfreizeit sind auch noch frei.

Freundschaft? Welche Bedeutung hat die im Leben? Oder Frieden, oder Europa? Junge Leute, denen dazu etwas einfällt, lädt die Stadt Saarlouis ein, ihre Gedanken vor einer Videokamera zu äußern. 14 bis 25 Jahre alt sollten sie sein und Zeit haben für einen kurzen Dreh. Daraus entstehen kleine Videoportraits, die zu einem Kurzfilm inklusive den Gegenstücken aus Saint-Nazaire montiert werden. Premiere hat der Film beim Festakt des Jubiläums 50 Jahre Städtepartnerschaft Saarlouis und Saint-Nazaire am Samstag, 22. Juni, im Theater am Ring. „Wir hoffen, dass wir aus den Statements auch Impulse bekommen für neue Ideen bekommen, die wir später diskutieren und umsetzen“, sagt die Partnerschafbeauftragte Christiane Bähr. Bei ihr kann sich melden, wer bei den Videoportraits ( „50 Botschafter für Frieden und Freundschaft“) mitmachen wollen: Christiane.Baehr@saarlouis.de; Tel. (0 68 31) 443 246.

Beim Videoprojekt können alle jungen Leute mitmachen, ob sie einen Bezug zur Städtepartnerschaft habe oder nicht. Wer irgendwann mal in den vergangenen fünf Jahrzehnten etwas mit der Partnerschaft mit Saint-Nazaire zu tun hatte, ist zu einer weiteren Aktion eingeladen: Sie können Teil eines großen Mosaiks werden. Wer irgendeinen fernen oder nahen Bezug zur Jumelage hat, kann dazu ein Porträtfoto mailen. Außer dass es den Kopf zeigt, gibt es keine weiteren bildlichen Vorgaben. Das Bild sollte im jpeg-Format geschickt werden, den Satz nicht vergessen, wonach das Foto veröffentlicht werden darf: an presse@saarlouis.de.

Noch bis 30. Mai läuft aus Anlass des Jubiläums ein Fotowettbewerb für Jugendliche von 14 bis 20 Jahren. Prämiert werden (in beiden Städten) Fotografen, die es schaffen, den besonderen Moment, die ganz persönliche Perspektive im Bild festzuhalten, die einen Platz in Saarlouis zum persönlichen Lieblingsplatz macht. Wichtig: Es muss erkennbar sein, dass das Foto in Saarlouis gemacht wurde. 30 Fotos werden von einer deutsch-französischen Jury bewertet, zwölf prämiert und 2020 als Fotokalender veröffentlicht. Die zwölf Gewinner fahren Ende Oktober zu einer fünftägigen Fotoreise nach Paris. Teilnahmeformulare gibt es auf der Internetseite der Stadt (www.saarlouis.de).

Paloma Guinaudeau für Saarlouis und Julian Heidt sind die ersten „Jungen Botschafter“ der beiden Partnerstädte. Foto: Thomas Seeber

Und dann suchen Paloma Guinaudeau für Saarlouis und Julian Heidt für Saint-Nazaire Nachfolger als „Junge Botschafter“. Gesucht wird also ein 18- bis 25-Jähriger, der Saarlouis ab 1. September für ein Jahr in Saint-Nazaire repräsentiert und dort Partnerschaftsaktivitäten mitorganisiert und begleitet. Sehr gute Französischkenntnisse sind natürlich Voraussetzung. Die genaue Ausschreibung findet sich unter wwww.saarlouis.de; Infos auch bei der Partnerschaftsbeauftragten Christiane Bähr. Paloma Guinaudeau, die Saint-Nazaire in Saarlouis noch bis August vertritt: „Es war eine tolle Erfahrung, und es war nach zwölf Jahren gut, Distanz von der Schule zu bekommen. Das Jahr ist auch eine Art Selbsterfahrung, im Ausland besonders intensiv, weil man dor gewissermaßen ein neues Leben beginnt. Das war eine schöne Erfahrung. Überrascht war ich, wie viel Vertrauen man mir von Anfang an entgegengebracht hat.“ Paloma ( „Ich habe in Saarlouis auch viel über Frankreich gelernt“) will nun weiterziehen und in Deutschland Politikwissenschaft studieren.

Auf dem Programm der Ferienfreizeit stehen jede Menge Ausflüge.
Rathaus von Saint-Nazaire in de Bretagne. Foto: Sascha Schmidt/Stadt Saarlouis

Und: Es gibt noch ein paar Plätze bei der deutsch-französischen Ferienfreizeit vom 30. Juli bis 10. August im Haus Sonnental in Wallerfangen. Zwölf Tage unterwegs, ein abwechslungsreiches Programm, 450 Euro für Unterkunft, Vollverpflegung und Ausflüge. Der Rückbesuch in Saint-Nazaire ist im Sommer 2020. Man muss sich aber schnell anmelden: Christiane.Baehr@saarlouis.de; Tel. (0 68 31) 443 246.

Mehr von Saarbrücker Zeitung