Positive Bilanz im abgelaufenen Geschäftsjahr

Positive Bilanz im abgelaufenen Geschäftsjahr

Targobank Saarlouis verzeichnet vielfach Zuwächse.

Die Targobank Saarlouis zieht eine positive Bilanz für das Geschäftsjahr 2016. Die Filiale in der Lothringer Straße konnte sowohl im Kredit- als auch im Anlagegeschäft klare Zuwächse verzeichnen. Die Zahl der Girokonten stieg um fünf Prozent auf gut 2600. Zum Bilanzstichtag hatte die Targobank in Saarlouis Konsumentenkredite mit einem Volumen von 34,8 Millionen Euro vergeben, ein Zuwachs von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr. "Das positive Konsumklima hat sich bei der wachsenden Nachfrage nach Konsumentenkrediten bemerkbar gemacht", sagt Filialleiter Dirk Berbecker.

Trotz niedriger Zinsen blieben bei den Geldanlagen Sparverträge gefragt. Das Volumen der Spareinlagen stieg um ein Prozent auf 3,9 Millionen Euro. Auch Festgelder legten um vier Prozent auf 6,9 Millionen Euro zu.

Das Volumen der Tagesgelder lag nahezu unverändert gegenüber dem Vorjahr bei 8,3 Millionen Euro.

Im Investmentgeschäft stieg das Volumen der Vermögensmanagementfonds um sieben Prozent auf 4,9 Millionen Euro. Das Depotvolumen lag mit 20,8 Millionen Euro acht Prozent über dem Vorjahreswert.

Insgesamt betreute die Targobank in Saarlouis zum Bilanzstichtag rund 9000 Kunden, das sind 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der ausgegebenen Kreditkarten nahm um ein Prozent auf 2500 zu.