1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Pilger zum Heiligen Medardus kommen nach Neuforweiler

Christliches Brauchtum : Pilger zum Heiligen Medardus kommen nach Neuforweiler

Die Pfarrgemeinde Neuforweiler lädt für Montag, 3. Juni, 9 Uhr, zum Pilgergottesdienst ein. Sie begrüßt erneut eine Pilgergruppe aus Wiesbach in der Pfarrkirche St. Medard. Die Tradition geht auf etwa das Jahr 1880 zurück, als die Felder um Wiesbach von einer Engerlingsplage heimgesucht wurden.

Als die Fürbitte zum heiligen Medardus, dem Schutzheiligen der Bauern und Bierbrauer, erhört wurde, gaben die Wiesbacher ein Versprechen ab. Danach wurden jedes Jahr die Bürger von Wiesbach zu einem Bittgang nach Neuforweiler aufgerufen. Nur während der Kriegsjahre wurde diese Tradition unterbrochen.

Der heilige Medardus war Bischof von Noyons. Christen aus der Picardie, die von Ludwig XIV. zur Gründung und zum Aufbau der Stadt Saarlouis hierher umgesiedelt worden waren, brachten die Verehrung für den Heiligen aus ihrer nordfranzösischen Heimat mit. Das gilt im Übrigen auch für die Kirchenpatrone Crispinus und Crispinianus inLisdorf und den heiligen Ludwig, Patron der Pfarrkirche in Saarlouis.

Im Anschluss an den feierlichen Gottesdienst lädt die katholische Frauengemeinschaft Neuforweiler im angrenzenden Medardussaal zum Pilgerfrühstück ein. „Selbstverständlich sind alle Angehörigen der Pfarreiengemeinschaft und alle Interessierten zum Gottesdienst und zum Pilgerfrühstück eingeladen“, lässt die Pfarrgemeinde wissen.