Picarda Fräsch sind die elfmetersichersten Faasendboze

Saarlouis. Karnevalsvereine können nicht nur mit Witz, Verkleidung und Tanz begeistern, sondern auch mit ihrem fußballerischen Können, wie die Faasendbozen beim diesjährigen "Karo Super Cup" bewiesen. Die Karnevalsgesellschaft "Karo-Blau-Gold" veranstaltete zum siebten Mal ein Fußballturnier zu dem Hobbymannschaften und Karnevalsvereine eingeladen waren

Saarlouis. Karnevalsvereine können nicht nur mit Witz, Verkleidung und Tanz begeistern, sondern auch mit ihrem fußballerischen Können, wie die Faasendbozen beim diesjährigen "Karo Super Cup" bewiesen. Die Karnevalsgesellschaft "Karo-Blau-Gold" veranstaltete zum siebten Mal ein Fußballturnier zu dem Hobbymannschaften und Karnevalsvereine eingeladen waren. "Wir wollten auch im Sommer etwas für die Karnevalsvereine tun", sagte Bernd Schleich, zweiter Vorsitzender Karo-Blau-Gold. So entstand die Idee, aus deren bescheidenen Anfängen sich ein beachtliches Turnier entwickelt hat. Oberbürgermeister Roland Henz, SPD-Landeschef Heiko Maas und Stadtratsmitglied Michael Altmayer übernahmen die Siegerehrung. Den Wanderpokal überreichte Henz zum zweiten Mal in Folge dem "A-Team" aus Picard. Auf der Sportanlage in der Wasserwerkstraße in Roden wurden über 30 Spiele ausgetragen, bis der Sieger feststand. Im Finale standen, genau wie im Vorjahr, das "A-Team" der Picarda Fräsch und Karo-Blau-Gold Roden. Und ebenso wie im Jahr zuvor hatte das "A-Team" die Nase vorn. Beim spannenden Siebenmeterschießen gewannen die Picarder Faasendbozen mit 5:3 gegen Roden. Herausragend war der Einsatz von Marion Gersing, die als einzige Frau in der Mannschaft "ihren Mann" stand. Sie feierte an diesem Tag nicht nur den Turniersieg, sondern auch ihren 22. Geburtstag. Der dritte Platz ging an FTM Pils Pub Saarwellingen, die das Siebenmeterschießen mit 5:4 vor der Fuka Oberlinxweiler gewannen. Nicht weniger scharf geschossen wurde bei den Damen. Sechs Mannschaften traten in Roden gegeneinander an. Im Finale trafen "Die Sieben" aus Wallerfangen auf die Karnevalistinnen aus Oberlinxweiler. Erst nach dem zweiten Siebenmeterschießen standen die Siegerinnen fest. Mit einem 3:2 holten "Die Sieben" den Pokal. Den dritten Platz erreichten die Gold-Blauen Funken aus Saarwellingen mit ihrem 1:0 Sieg über die "Kunstrasenwühler". red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort