1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Pfarrgarten Fraulautern im Projekt Sozialer Zusammenhalt

Projekt Sozialer Zusammenhalt : Fraulautern kann Meinung zum Umbau des alten Pfarrgartens sagen

Mitte nächsten Jahres wird der alte Pfarrgarten in Fraulautern umgebaut. Die Fraulauterner Bürgerinnen und Bürger können jetzt sagen, ob ihnen die Pläne gefallen und was sie anders machen würden.

Corona bremst alles, aber nicht alles aus. So muss die Stadt Saarlouis zwar auf eine Infoveranstaltung und eine Infowoche verzichten, mit denen sie die Fraulauternerinnen und Fraulauterner aktiv in die Neugestaltung des früheren Pfarrgartens einbeziehen wollte. Das geht jetzt nicht, aber digital und gedruckt ist es trotzdem möglich. So wird am Wochenende 21. November eine Bürgerinfo-Broschüre als Beilage des Wochenspiegels im Saarlouiser Stadtteil Fraulautern verteilt. Außerdem wird der „Entwurfsplan alter Pfarrgarten“ ab dem 21. November im Internet auf der Seite der Stadt Saarlouis vorgestellt (www.saarlouis.de/deine-stadt/quartiersmanagement-fraulautern). Der Plan wird auch im Schaufenster des Quartiersbüros Fraulautern gezeigt.

Rückmeldungen dazu können die Bürgerinnen und Bürger bis zum 4. Dezember dann auf zwei Wegen geben: Entweder kann ein Fragebogen aus der Infobroschüre herausgetrennt und ausgefüllt am Quartiersbüro in der Lebacher Straße 31 eingeworfen oder per Post dorthin gesendet werden. Oder aber man nutzt die eigens dafür eingerichtete Emailadresse Pfarrgarten@saarlouis.de, um seine Anmerkungen der Stadt Saarlouis mitzuteilen.

Bürgermeisterin Marion Jost: ' „Wir freuen uns über viele Rückmeldungen aus Fraulautern und hoffen auf rege Beteiligung“

Die Einladung der Fraulauterner zum Mitreden auf diesem Weg ist keine pure Freundlichkeit, sondern integrale Bestandteil des Gestaltungsprozesses innerhalb des Langzeitprojektes „Sozialer Zusammenhalt“ (bis vor kurzem hieß das Projekt des Bundes noch Soziale Stadt). Das Projekt, das es auch in anderen Kommunen des Kreises gibt, etwa Dillingen, befindet sich in Fraulautern und Roden noch in anfänglicher Phase. Maßnahmen wie der Pfarrgarten in Fraulautern sollen mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet werden und einzelne Quartiere der Orte nachhaltig aufwerten. Finanziert werden die Maßnahmen zu je einem Drittel von Bund, Land und Kommune.

Das ist nun der Stand für den Pfarrgarten: Für die rechter Hand der Kirche Hl. Dreifaltigkeit gelegene städtische Freifläche wurde vom Amt für ökologisches Flächenmanagement ein Entwurfsplan auf Basis von Ideen der Quartierskonferenz Fraulautern (ein Gremium des Projektes) erarbeitet. Er sieht die Umgestaltung des alten Pfarrgartens zu einem kleinen Park für alle Bevölkerungsgruppen vor.

Bevor voraussichtlich Mitte 2021 die Umsetzung erfolgen kann, nimmt in den kommenden Wochen ein externes Planungsbüro seine Arbeit auf und führt die Planung fort. Da spielen dann die Rückmeldungen aus Fraulautern eine wichtige Rolle.

Kontakt und Information: Quartiersmanagement Fraulautern, Tel: (0 68 31) 443 677, Email: quartiersmanagementfraulautern@saarlouis.de