| 11:33 Uhr

Unfall
Passat dreht sich mehrfach auf der Spur

Das Auto war nach dem Einschlag in die Leitplanke ziemlich demoliert.
Das Auto war nach dem Einschlag in die Leitplanke ziemlich demoliert. FOTO: Rolf Ruppenthal / Ruppenthal
Saarlouis/Merzig. Laut Polizei waren abgefahrene Reifen bei starkem Regen Auslöser für Unfall auf der A 8. Von Rolf Ruppenthal

(rup) Slicks, also profillose Reifen, sind im Rennsport ja von Nutzen, aber da muss die Piste trocken sein. Zudem handelt es sich Material, das bei richtiger Temperatur besondere Haftfähigkeiten an den Tag legt. Im Straßenverkehr sind glatte Reifen eher von Nachteil, und bei starkem Regen ein echtes Problem. Das musste auch ein Autofahrer am Montagabend auf der Autobahn 8 erfahren. Im strömenden Regen verlor er laut Polizei auf der Richtungsfahrbahn Saarlouis zwischen Merzig und Rehlingen die Kontrolle über sein Fahrzeug – wegen abgefahrener Reifen auf der Hinterachse. Der Kombi schleuderte in die Leitplanken und kam entgegen der Fahrtrichtung auf dem Seitenstreifen zum Stehen, nachdem sich der VW Passat mehrmals gedreht hatte. Glücklicherweise wurden keine anderen Verkehrsteilnehmer in Mitleidenschaft gezogen. Das Unfallfahrzeug wurde bei dem Aufprall schwer beschädigt. Trümmerteile flogen bis auf die Gegenfahrbahn. Neben zwei Kommandos der Polizei aus Merzig war der DRK-Rettungsdienst im Einsatz, um den verletzten Fahrer zu versorgen.