| 00:00 Uhr

Nichts zu holen für Merziger Fußballer

Bei den A-Jugendlichen landete die JFG Stadt Wadern auf dem zweiten Platz. Den Titel holte sich die JFG aus Saarlouis. Foto: Brücker
Bei den A-Jugendlichen landete die JFG Stadt Wadern auf dem zweiten Platz. Den Titel holte sich die JFG aus Saarlouis. Foto: Brücker FOTO: Brücker
Merzig-Wadern. Bei den Jugend-Kreismeisterschaften im Hallenfußball dominierte vor Kurzem die JFG Saarlouis in vier Altersklassen. Bei den A-Jugendlichen gewann sie alle vier Spiele und verwies die JFG Stadt Wadern auf den zweiten Platz. Erich Brücker

Die Hochwälder gewannen gegen Limbach/Dorf mit 6:2 sowie mit 2:1 gegen Rehlingen, mussten sich Pachten mit 1:2 sowie Saarlouis mit 2:3 beugen. Bei den B-Jugendlichen hatte die Vertretung der Stadt Wadern ebenfalls das Nachsehen. Im Finale unterlag sie den Jungs aus Saarlouis mit 0:1. Ihr Halbfinalspiel hatte sie gegen die JFG Saarschleife noch mit 4:3 gewinnen können.

Den Wettbewerb der C-Jugend gewann die zweite Mannschaft der JFG Saarlouis im vereinsinternen Kräftemessen gegen ihre erste Mannschaft mit 5:4 (1:1) nach Sechsmeterschießen. Die Ehre des Grünen Kreises rettete die JFG Hochwald Losheim mit einem 4:2-Sieg (Sechsmeterschießen) über den FV Schwalbach als Dritter. Im Halbfinale gab es für die Losheimer Kicker einen 0:2-Niederlage gegen den späteren Kreismeister. Auch der Wettbewerb der D-Jugend war Sache der JFG Saarlouis , die im Finale den SC Roden mit 3:0 besiegte. Platz drei ging an den FC Perl, der mit 6:4 im Sechsmeterschießen gegen den SSV Pachten gewinnen konnte.

Aufatmen bei den E-Jugendlichen: Denn die JFG Saarlouis stellte hier keine Mannschaft. Den Titel sicherte sich der FV Schwalbach mit einem 3:1-Sieg über die Mannschaft des SV Besch. Michael Greweldinger hatte die Obermoselaner in Führung gebracht, doch dann musste Besch die Spielstärke des Gegners anerkennen und kassierte drei Gegentreffer. Die Hallen-Saarlandmeisterschaften der Jugend fanden demnach ohne Vertreter aus dem Kreis Merzig-Wadern statt.