| 20:27 Uhr

Kommentar
Nicht pompös, aber kernig, echt

FOTO: SZ / Robby Lorenz
So ein richtig schickes Konzept sind sie nicht, die Saarlouiser Festungstage. Klingt nach mehr, als es ist. Pompöser. Eben: Diese Festungstage sind nicht pompös, nicht viel Marketing-Getöse mit Event-Schick.

Sie fassen einfach nur viele Veranstaltungen unter einem Namen zusammen. Mit persönlichem Engagement des „Inselwirts“, mit seinen Kontakten in die Musik-Szene, mit einem Kulturamt, das mit Freuden Wege geht, die diese wundervolle – hier sei’s mal so genannt: Event-Location Vauban-Insel im Saaraltarm belebt. Und was geschieht? Immer mehr Leute kommen. Oft hunderte zu einem Konzert, und darum kommen auch immer wieder neue Veranstaltungen dazu. Auch wenn die Veranstalter gern auf den großen Einzugsbereich hinweisen – es ist doch noch wichtiger, dass Saarlouis sich diesen Ort als Treffpunkt endlich aneignet.