| 20:50 Uhr

Kreisumweltpreis
Neues Thema für den Kreisumweltpreis

Eine Möglichkeit, die Natur zu unterstützen, sind Insektenhotels.
Eine Möglichkeit, die Natur zu unterstützen, sind Insektenhotels. FOTO: Jörg Dietrich
Saarlouis. In diesem Jahr geht es um „Naturschutz und Artenvielfalt rund ums Haus“.

Der Kreistag Saarlouis hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig das Thema für den Kreisumweltpreis 2018 beschlossen. Um „Naturschutz und Artenvielfalt rund ums Haus“ geht es diesmal. Aber die Frist zur Anmeldung ist recht knapp.


Bis Anfang Mai müssen Bewerber das ausgefüllte Formular eingereicht haben. Angesprochen sind vor allem Privathaushalte und Familien, die Naturschutz und Artenpflege rund um ihr Haus praktizieren. Grünen-Mitglied Esther Woll verwies auf den aktuellen Tod des letzten männlichen nördlichen Breitmaulnashorns und betonte: „Wir sind beim Thema Artenschutz, der nicht nur in Afrika Auswirkungen hat.“

Beispiele für das neue Wettbewerbsthema sind Flächen mit Wiesenblumen, Gewässer mit Amphibien sowie vielfältige Anlagen mit Büschen und Sträuchern für Vögel. Ein solches Engagement sorgt für neue Lebensräume in den Dörfern und Städten des Landkreises. Für den Kreisumweltpreis spielt es dabei keine Rolle, ob sich die Arbeiten mit Pflanzen, Tieren oder beiden Artengruppen befassen.



Der Kreisumweltpreis ist mit insgesamt 3000 Euro ausgestattet. Für die Durchführung des Wettbewerbs gelten die Richtlinien des Kreistags, der sich zum Ziel gesetzt hat, das Bewusstsein für eine natürliche Umwelt als lebensnotwendige Grundlage unseres Daseins zu fördern.

Die Bewerbung zur Teilnahme erfolgt mit einem Bewerbungsbogen, der beim Kreisumweltamt in Saarlouis angefordert werden kann, unter der Telefonnummer (0 68 31) 4 44-3 41, E-Mail amt69@kreis-saarlouis.de und Internet www.kreis-saarlouis.de.

Die Bewerbung ist bis Montag, 7. Mai, zu schicken an den Landkreis Saarlouis, Amt 69, Kaiser-Wilhelm-Str. 4-6, 66740 Saarlouis, oder elektronisch an amt69@kreis-saarlouis.de.

(az)