Neues Fahrzeug für die Feuerwehr Lisdorf

Feuerwehr : Ein Feuerwehr-Auto für alle Fälle

Mit einer feierlichen Übergabe an den Löschbezirk Lisdorf wurde das neue Fahrzeug HLF 10 offiziell in Dienst gestellt. Auf dem Platz vor der Feuerwache hatten sich zahlreiche Gäste eingefunden und erwarteten die Präsentation des Fahrzeuges.

Nach einer kurzen Einleitung durch Löschbezirksführer Albert Bernard lüftete sich das Hallentor und durch den Nebel erschien das HLF 10.

Die Abkürzung HLF bezeichnet ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, ein Feuerwehrfahrzeug, das sowohl für Brände als auch bei der technischen Hilfe zum Einsatz kommen kann. Das Fahrgestell stammt von MAN mit  fast 300 PS Motorleistung. Den feuerwehrtechnischen Aufbau fertigte die Firma Ziegler im Werk Mühlau. 1600 Liter umfasst der Wassertank, zusätzlich gibt es einen 120 Liter Tank für Schaummittel. Die Leistung der Feuerlöschpumpe beträgt in der Spitze 2000 Liter pro Minute. Neben der feuerwehrtechnischen Beladung für eine Löschgruppe wurden auch ein hydraulischer Rettungssatz sowie zahlreiche Spezialgeräte, etwa für die Wasserrettung, auf dem Fahrzeug untergebracht. Zudem verfügt es über einen Lichtmast mit Hochleistungs-LED Scheinwerfern, einer Tragkraftspritze und Überdrucklüfter.

Mehr von Saarbrücker Zeitung