1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Neuer Energiesparberater für Saarlouis

Neuer Energiesparberater für Saarlouis

Saarlouis. Wie lassen sich die Energiekosten drücken? Eine Frage, auf die immer mehr Menschen mit Blick auf ihre Strom- und Heizkostenabrechnung eine Antwort suchen. Fast doppelt so viele Anfragen wie noch vor wenigen Jahren verzeichnet Volker König (42) heute in seinem Völklinger Büro

 Von links: Theresia Weimar-Ehl von der Verbraucherzentrale, Michael Klauck vom Gebäudemanagement der Kreisstadt und der neue Energieberater, Volker König. Foto: Heike Theobald
Von links: Theresia Weimar-Ehl von der Verbraucherzentrale, Michael Klauck vom Gebäudemanagement der Kreisstadt und der neue Energieberater, Volker König. Foto: Heike Theobald

Saarlouis. Wie lassen sich die Energiekosten drücken? Eine Frage, auf die immer mehr Menschen mit Blick auf ihre Strom- und Heizkostenabrechnung eine Antwort suchen. Fast doppelt so viele Anfragen wie noch vor wenigen Jahren verzeichnet Volker König (42) heute in seinem Völklinger Büro.Viele Häuslebauer suchen RatEr ist freier Bausachverständiger und seit 2003 Energieberater. Neuerdings berät er auch Kunden in der Energieberatungsstelle der Verbraucherzentrale in Saarlouis.Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat steht König den Rat Suchenden nach telefonischer Terminvereinbarung im Büro der Verbraucherzentrale zur Seite. Zuvor war die Anlaufstelle im Rathaus der Kreisstadt untergebracht, ab sofort findet die Energieberatung in der ersten Etage im Haus Koch, Gründebaumstraße 2, statt. Die häufigsten Fragen haben Häuslebauer an den Fachmann, speziell da geht es um die richtige Wärmedämmung des Hauses vom Dach bis zum Keller. Energie sparen und Energie effizient nutzen, das sind Königs Themen. "Gerade in der Sanierung von älteren Häusern stecken riesige Einsparpotenziale", erklärte König. Wichtige Fragen sind auch die Nutzung regenerativer Energien und die staatliche Fördermittel. Aber auch zu den Themen richtiges Heizen und Lüften, Schimmelvermeidung, Heizungserneuerungen und Strom sparen gibt der Diplom-Ingenieur Tipps, die unterm Strich den Geldbeutel nicht unerheblich entlasten können. Da nutzte gleich auch Michael Klauck vom Gebäudemanagement der Kreisstadt die Gelegenheit, sich bei der offiziellen Vorstellung gestern Nachmittag mit dem neuen Energieberater auszutauschen.Berater kommt auch ins Haus Die Energiesparberatung der Verbraucherzentrale ist ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. In zwölf Städten und Gemeinden im Saarland bietet die Verbraucherzentrale diesen Service an. Zehn Architekten und Ingenieure arbeiten auf Honararbasis. Die Beratung von 30 Minuten kostet den Kunden fünf Euro. Bei speziellen Anfragen kommt der Energieberater ins Haus. Für 45 Euro erhält der Verbraucher eine individuelle Beratung vor Ort inklusive Abschlussbericht. Info und Anmeldung unter Telefon (06831) 443263.