1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Orgel saniert: Neue Klangvielfalt bereichert St. Ludwig

Orgel saniert : Neue Klangvielfalt bereichert St. Ludwig

Nach einer aufwändigen Renovierung wurde am Sonntag die Saarlouiser Kirchenorgel feierlich eingeweiht.

Mit einem Festgottesdienst in St. Ludwig fand am Sonntagvormittag die Einweihung der rundum sanierten Orgel statt. Fast zwei Stunden lang, in denen Regionalkantor Armin Lamar immer wieder die neue Klangvielfalt des Instrumentes hörbar machte. Nach Segnung durch Prälat Georg Holkenbrink, füllte das erste Stück den Raum. Im weiteren Gottesdienst demonstrierte Lamar die Nuancen der Orgel. Mal als leise Begleiterin der drei Chöre, mal als wuchtige Solistin.

Über neun Jahre hinweg wurde die Renovierung durchgeführt, von 2011 bis 2017. Denn Ruß, Staub und Alterserscheinungen hatten das 1980 erbaute Instrument in Klang, Spielbarkeit und Standfestigkeit beeinträchtigt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 225 000 Euro. Die Aktionen des Orgelbauverein St. Ludwig brachten 142 000 Euro an Spenden zusammen. Den Rest muss die Pfarrgemeinde tragen.

„Ihre Orgel hat 3261 Pfeifen in 50 klingenden Registern“, sagte Prälat Holkenbrink. Fünf der Register seien komplett neu. Zusätzlich ist modernste Elektronik eingebaut, und LEDs beleuchten die Orgelpfeifen. „Sie ist klarer geworden, fülliger und voluminöser“, sagte Organist Lamar. Die nächste Orgel dieser Art gebe es erst wieder in Koblenz.