| 20:29 Uhr

Kinder-Mini-Busse fanden neue Besitzer in Saarlouis
Neue glückliche Kinder-Bus-Besitzer

Die Kinder freuen sich über die neuen Busse.
Die Kinder freuen sich über die neuen Busse. FOTO: Thomas Seeber
Saarlouis. Volksbank Westliche Saar Plus übergibt in Saarlouis vier Spielfahrzeuge.

Gleich vier Kinder-Mini-Busse fanden kürzlich in der Hauptverwaltung der Volksbank Westliche Saar Plus in Saarlouis ihre glücklichen neuen Besitzer. Bei der Aktion, die die saarländische Regionalbank in Kooperation mit Radio Salü bereits zum dritten Mal durchführte, waren Kreativität und künstlerisches Geschick von Kindergarten- und Kitakindern aus dem ganzen Saarland gefragt.


Unter dem Motto „Malt oder bastelt euren Superhelden“ konnten die kleinen Künstler ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Und so musste sich die Jury zwischen Prinzessinnen, Einhörnern, kleinen Sparfüchsen und anderen Helden entscheiden.

Nun können sich die Kinderkrippe Pfiffikus, die katholische Kita Fraulautern, die katholische Kita St. Elisabeth sowie das Haus des Kindes in Neunkirchen über eines der 3000 Euro teuren, praktischen Gefährte freuen. „Unser Haus hat 2015 zum ersten Mal die Kinder-Mini-Busse vergeben“, erklärte Edgar Soester, der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Westliche Saar Plus, der die Fahrzeuge übergab. „Den Praxistest haben die kleinen Busse mittlerweile mehr als bestanden“, sagt er.

Soester zur Seite standen bei der Übergabe Regionaldirektor Frank Braun sowie Florian Beck vom Sparverein Saarland und Susanne Immich von Radio Salü.

In den Bussen finden sechs Kinder im Alter bis zu drei Jahren Platz. Sie sind mit Überrollbügeln, Nackenstützen, Sicherheitsgurten und einem Klappverdeck ausgestattet und mit ihrem schnittigen Design der Star bei allen Ausflügen und Spaziergängen in den Kindereinrichtungen.



Ermöglicht wurde die Spende auch in diesem Jahr wieder durch das hohe Engagement der Gewinnsparer des Sparvereins, die mit ihrer Teilnahme seit vielen Jahren heimische soziale Einrichtungen unterstützen.