1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Net nur geschwätzt – auch gemacht

Net nur geschwätzt – auch gemacht

Hinter dem Saarlouiser Schulpreis steckt die Idee, eine Schnittstelle zwischen Saarlouiser Unternehmen und den besten Schülern aus allen Schulen zu schaffen. Diese Schüler wurden nun ausgezeichnet.

"Als die Macher des Schulpreises vor vier Jahren zu mir kamen, dachte ich, noch ein weiterer Preis, lass sie mal machen, ob das was wird", erzählte Oberbürgermeister Roland Henz im Rahmen der Verleihung des Saarlouiser Schulpreises.

Seine Zweifel waren zur Freude der Abschlussschüler unbegründet, und, wie er betonte, der Preis ist bei den Schülern der weiterführenden Saarlouiser Schulen, aber auch bei den Sponsoren, die seit vier Jahren für den finanziellen Rahmen sorgen, längst etabliert. Hinter dem Erfolg stehen die Macher vom Verein "Net schwätzen, machen" unter Vorsitz von Stefan Rietmann.

"Wir wollten eine lockere Schnittstelle zwischen den Saarlouiser Unternehmen und den besten Schülern aus allen Schulen bieten", sagte Harald Feit von den Machern. Er bezeichnete in diesem Jahr die Unternehmen erstmals nicht als Sponsoren, sondern vielmehr als Investoren, eine Wortwahl, die Jürgen Hannig, Schulleiter des Max-Planck-Gymnasiums gut gefiel. Wie er durften auch seine Schulleiterkollegen die Briefumschläge mit je 100 Euro an ihre besten Schüler übergeben. "Es freut mich, dass dies keine elitäre Veranstaltung ist, sondern Schüler aus allen Schulen ausgezeichnet werden. Schließlich haben sie alle ihre beste Leistung gebracht und das verdient Anerkennung", betonte Landrat Patrik Lauer.

Die Preisträger sind: ERS In den Fliesen: Christin Becker, Selina Berrar, Lara Dritter, Florian Großklos, Lisa Insalaco, Annette Pirus, Denis Zwetzich, Ehrenpreis für musikalisches/soziales Engagement: Kristina Brunner; Martin-Luther-King-Schule: Vladislav Bernhardt, Charline Bienati, Valeria De Giorgio, Anna Lena Kaub, Lars Männlein, Lea Ockenfels, Anna Pyzhikina, Ehrenpreis für soziales Engagement: Nico Nawrotzki; Anne-Frank-Schule: Nacera Bendjafer, Tobias Both, Stefanie Dengel, Jennifer Noh, Stefanie Reck, Ehrenpreis für soziales Engagement: Kai Broßette; Robert-Schuman-Gymnasium: Alexander Altmeyer, Sophie Arweiler, Theresa Jensen, Philipp Muth, Marcello Pirritano, Laura Schon, Anna Thiel, Ehrenpreis für soziales Engagement: Theresa Gier; Gymnasium am Stadtgarten: Julian Berg, Laura Bohrer, Laura Hessz, Caroline Pollmann, Lea Russer, Anne-Sophie Salz, Andreas Schmitt, Ehrenpreis für soziales Engagement: Philipp Tilk; Max-Planck-Gymnasium: Annabell Andre, Alexander Bartels, Cedric Lauer, Julian Macek, Christian Neunzig, Laura Port, Christian Strauß, Ehrenpreis für sportliches Engagement: Levke Brodersen.