„Möge die Stadt Saarlouis immer jung bleiben“

„Möge die Stadt Saarlouis immer jung bleiben“

Eine Exkursion führte die Delegation des deutsch-chinesischen Rechtsstaatsdialoges Anfang der Woche in die Heimatstadt von Bundesjustizminister Heiko Maas . Im Saarlouiser Rathaus trugen sich er und der Leiter der chinesischen Delegation in das Goldene Buch der Stadt ein.

Zwei Tage lang tagte der deutsch-chinesische Rechtsstaatsdialog auf höchster Ebene in Orscholz - eine Exkursion am Dienstagmorgen führte die Teilnehmer nach Saarlouis . Angeführt wurden die Delegationen von Bundesjustizminister Heiko Maas und dem Leiter des Rechtsamts beim Staatsrat der Volksrepublik China, Minister Song Dahan. Mit dem Besuch in Saarlouis präsentierte der Bundesminister den chinesischen Gästen seine Heimatstadt. So lautete Maas' Eintrag im Goldenen Buch der Stadt: "Ich bin hier zuhause!" Minister Song Dahan schrieb: "Möge die Stadt Saarlouis immer jung bleiben." Oberbürgermeister Roland Henz empfing die Minister im Gobelinsaal des Rathauses, wo sie sich in das goldene Buch der Stadt Saarlouis eintrugen. Im Anschluss führten der Verwaltungschef und Stadtführer Armin Thirion die Delegation durch Saarlouis und berichteten von Geschichte und Gegenwart der ehemaligen Festungsstadt.

Der deutsch-chinesische Rechtsstaatsdialog zählt zu den wichtigsten bilateralen Dialogformaten zwischen Deutschland und China. Grundlage dieses Dialoges ist die "Vereinbarung zum Austausch und der Zusammenarbeit im Rechtsbereich" beider Länder. Im jährlichen Wechsel werden die Symposien an verschiedenen Standorten in Deutschland und China ausgetragen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung