Milder Winter wirkt sich positiv auf den Arbeitsmarkt aus

Milder Winter wirkt sich positiv auf den Arbeitsmarkt aus

Kreis Saarlouis. Im Landkreis Saarlouis waren im Januar 5524 Menschen arbeitslos gemeldet, 54 weniger als vier Wochen zuvor. Dies entspricht einer aktuellen Arbeitslosenquote von 5,4 Prozent berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen. Im Vormonat betrug sie ebenfalls 5,4 Prozent, im Vorjahresmonat noch 6,2 Prozent

Kreis Saarlouis. Im Landkreis Saarlouis waren im Januar 5524 Menschen arbeitslos gemeldet, 54 weniger als vier Wochen zuvor. Dies entspricht einer aktuellen Arbeitslosenquote von 5,4 Prozent berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen. Im Vormonat betrug sie ebenfalls 5,4 Prozent, im Vorjahresmonat noch 6,2 Prozent."Der Winter lässt sich Zeit, und das wirkt sich positiv auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Landkreis Saarlouis aus. Während in den Vorjahren die Arbeitslosigkeit von Dezember zu Januar saisonbedingt üblicherweise gestiegen war, ist sie diesmal sogar - wenn auch nur geringfügig - gesunken. Der Hauptkündigungstermin zum Jahresende und das Auslaufen befristeter Arbeitsverhältnisse wirkten sich nicht so gravierend wie befürchtet auf die Beschäftigtenzahlen aus. Gegenüber Januar 2011 ist bei fast allen Personengruppen eine Reduzierung der Arbeitslosenzahlen feststellbar", erklärt Hans-Hartwig Felsch, Leiter der Agentur für Arbeit Saarland die aktuellen Arbeitsmarktzahlen.

Am stärksten von Arbeitslosigkeit betroffen waren im aktuellen Januar die Männer mit einem Anteil von 53,3 Prozent. 11,2 Prozent der arbeitslos gemeldeten Personen waren jünger als 25 Jahre und 30,3 Prozent älter als 50 Jahre. Von allen registrierten Arbeitslosen waren 16,2 Prozent Menschen mit Migrationshintergrund und 6,1 Prozent Menschen mit Schwerbehinderung.

Bei den Männern stieg die Arbeitslosenzahl um 57 auf 2945. Bei den Frauen verringerte sich die Arbeitslosenzahl um 111 auf 2579. Binnen Jahresfrist ist die Zahl der arbeitslosen Männer somit um 374 oder 11,3 Prozent gesunken, während die Zahl bei den Frauen um 354 oder 12,1 Prozent zurückgegangen ist.

Die Arbeitslosigkeit Jugendlicher unter 25 Jahren zeigte im Januar eine steigende Tendenz. Im Januar entfielen 617 Arbeitslose auf diese Altersgruppe, 75 mehr als im Vormonat und 112 mehr als im Vorjahr. Im Januar waren 1674 über 50-Jährige arbeitslos gemeldet. Gegenüber dem Vormonat ein Minus von 55 Personen. Die Arbeitslosigkeit Älterer lag um 314 Personen und damit 15,8 Prozent niedriger als vor zwölf Monaten. red/ab

Mehr von Saarbrücker Zeitung