| 20:06 Uhr

Polizei
Er spielt jetzt die erste Geige bei der Polizei

Michael Klos (Mitte) bekam am Montag von Landespolizeipräsident Norbert Rupp (rechts) die Urkunde als Nachfolger von Christian ZImmer als Leiter der Polizeiinspektion Saarlouis.
Michael Klos (Mitte) bekam am Montag von Landespolizeipräsident Norbert Rupp (rechts) die Urkunde als Nachfolger von Christian ZImmer als Leiter der Polizeiinspektion Saarlouis. FOTO: Thomas Seeber
Saarlouis. Geige spielt er schon länger, die erste Geige spielt er aber erst jetzt: Michael Klos, Polizeidirektor, ist nun auch offiziell zum Leiter der Polizeiinspektion (PI) Saarlouis ernannt worden.

Michael Klos, Polizeidirektor, ist nun auch offiziell zum Leiter der Polizeiinspektion (PI) Saarlouis ernannt worden. Landespolizeipräsident Norbert Rupp überreichte ihm die Urkunde. Klos, berichtete Rupp, habe neben einem Familienhund auch das Geigenspiel als Hobby. Wirklich verblüffend aber sei, dass der heute 53-jährige Klos erst mit 46 Jahren angefangen habe, Geige zu spielen. Das passt aber ins Bild. Denn Klos, der in Riegelsberg wohnt, schaut auf viele sehr unterschiedliche Verwendungen zurück. „Er passte überall hin“, unterstrich Rupp. Was längst nicht für jeden gelte. Zuletzt hatte Klos im Polizeipräsidium auch mit rechtlichen Fragen über die Grenze zu tun gehabt. Über den Besuch einer Delegation der Gendarmerie aus Boulay freute er sich besonders.


Zur Amstübergabe kamen auch Vorgänger. Der heutige Polizeipräsident Rupp leitete seit 2005 die PI, nennt Saarlouis seine „polizeiliche Heimat“. Peter Becker war da, und Klos’ unmittelbarer Vorgänger Christian Zimmer, der ins Innenminsiterium wechselte. Unter den Gästen waren unter anderem Landrat Patrik Lauer und der OB von Saarlouis, Peter Demmer. Der lobte ebenso wie Rupp die „reibungslose“ und „vorbildliche“ Zusammenarbeit von Polizei und städtischen Behörden. Demmer: „Es läuft harmonisch in Saarlouis, das muss niemand neu erfinden.“ Rupp sagte, das gelte ebenso von Bundeswehr und THW. Damit liege die Latte für ihn ziemlich hoch, unterstrich der neue PI-Leiter, der jetzt die erste Geige spielt, „in vielen Bereichen ist nichts mehr zu verbessern.“

Die Anwesenheit vieler Vertreter der Öffentlichkeit zeige, sagte Rupp, dass die Leiter einer PI „auch Schnittstelle zu den Bürgern“ seien. Klos ist mit der derzeit laufenden Polizeireform im Saarland Chef der PI Saarlouis inklusive der Polizeireviere Dillingen und Bous sowie von sieben weiteren Polizeiposten im Kreis Saarlouis. Das seien rund 200 Polizisten, 10 000 Straftaten und 5000 Verkehrsunfälle im Jahr.