| 20:29 Uhr

Moderne Kunst
Fast doppelt so viel Landes-Geld für Institut in Saarlouis

Saarlouis/Saarbrücken. „Die Gelder aus dem Landeshaushalt für unser Zentrum für Künstlernachlässe und das Institut für Aktuelle Kunst werden ab 2019 mehr als verdoppelt.“ Das haben gestern die beiden Saarlouiser Landtagsabgeordneten Marc Speicher und Raphael Schäfer mitgeteilt. red

Dies sei ein Ergebnis der zweitägigen Haushaltsklausurtagung der Koalitionsfraktionen im Landtag des Saarlandes.


 „Wir haben gute Entscheidungen für Saarlouis getroffen. Als Saarlouiser Abgeordnete freuen wir uns sehr, dass wir gemeinsam mit dem Koalitionspartner die Mittelansätze für das Jahr 2019 und für das Jahr 2020 um jeweils 30 000 Euro auf jährlich insgesamt 50 000 Euro erhöhen. Das Institut für aktuelle Kunst wurde bereits 1993 auf Initiative von Professor Jo Enzweiler gegründet und leistet seither hervorragende Arbeit. Diese Arbeit gilt es auch zukünftig zu unterstützen“, erklärten Schäfer und Speicher. Bislang steht die Finanzierung des Instituts, das im preußischen Laboratorium am Choisy-Ring in Saarlouis untergebracht ist, auf wackeligen Füßen. Das Geld muss jedes Jahr neu aufgebracht werden. Sponsoren kommt dabei eine wesentliche Rolle zu.