Mehr als nur Tatütata

Für eine offizielle Feuerwehr-Hymne sind zurzeit beim Feuerwehrmagazin in Bremen gesucht. Auch die Band „Die Granaten“ aus dem Kreis Saarlouis hat einen Song eingereicht. Er trägt den Titel „112 BPM“.

Ob Hochwasser, Verkehrsunfall oder umgestürzter Baum - in Deutschlands Löschbezirken sind täglich rund um die Uhr über eine Million Männer und Frauen für unsere Sicherheit im Einsatz. Allerdings gibt es da so eine Sache, an der fehlt es allen Feuerwehren gleichermaßen.

Laut dem in bundesweiter Auflage erscheinenden Feuerwehrmagazin hat sich in den vielen Jahrzehnten, in denen die Institution bereits besteht, noch kein gemeinsames Lied gefunden, das die uniformierten Männer und Frauen über alle Bundesländergrenzen hinaus miteinander verbindet. Deutschland sucht deshalb seit letztem Jahr die "offizielle Feuerwehr-Hymne".

Mehrere hundert Vorschläge sind bis dato beim Feuerwehrmagazin in Bremen eingegangen. Eines der eingereichten Musikstücke stammt von der Band "Die Granaten " aus dem Kreis Saarlouis . Mit 112 BPM ("beats per minute") erklingt ihr gleichnamiger Song derzeit bei youtube und Co. "Menschenleben retten ist unser größtes Ziel. Dafür ist uns keine Übung und Trainingszeit zu viel." Egal wo sie gebraucht wird, die Feuerwehr kommt, "das ist doch klar", besingen die vier Bandmitglieder den ehrenamtlichen Einsatz der vielen Männer und Frauen.

Gemeinsam Musik machen sie bereits seit 16 Jahren, regelmäßige Treffen im Keller von Dirk Sauer, der gleichzeitig als Tonstudio und Proberaum fungiert, mit eingeschlossen. Auf Familienfeiern und auf Dorffesten sind sie stets präsent und heizen dem Publikum mit ihren gecoverten Rock-, Pop- und Schlagersongs ein.

Für ihren eigenen Song "112 BPM" haben die Vier etwas länger im Keller-Tonstudio zugebracht. "Über 60 Stunden lang haben wir gebastelt und probiert, bis wir alles fertig eingespielt hatten", berichtet Bandmitglied und Musiklehrer Dirk Sauer aus Nalbach . Jedes Instrument einzeln, damit es auch perfekt klingt. Denn die Vier erheben großen Anspruch an ihren Song, der vor allem die Arbeit der Feuerwehr würdigen soll. "Wir wollten auch nicht einfach nur das Klischee von "Tatütata, die Feuerwehr ist da" bedienen", erklärt Thomas Schöner, selbst Brandmeister bei der Freiwilligen Feuerwehr in Reisbach. Das lässt die Band hoffen, von der Jury des Feuerwehrmagazins im Februar unter die besten 16 Einsendungen gewählt zu werden. "Sollten wir ausgesucht werden, brauchen wir dringend die Unterstützung aller Saarländer", sagt Schöner. Ab dann entscheidet nämlich das Internetpublikum via Mausklick weiter, welches die neue Hymne der deutschen Feuerwehren werden soll. "112 BPM" gibt es zu hören im Internet.

facebook.com/

DieGranatenBand