Meguin investíert in Zentrallager in Saarlouis

Läuft wie geschmiert : Meguin investiert 25 Millionen Euro

Motorenöl made in Germany: Das verkauft sich gut. Deswegen braucht Liqui Moly ein neues Zentrallager im Saarhafen.

Das in Saarlouis beheimatete Mineralölwerk Meguin investiert rund 25 Millionen Euro in ei Zentrallager. Weil die Geschäfte so gut liefen, plane das Unternehmen den Bau des neuen Zentrallagers, teilte das Unternehmen Liqui Moly mit. Mehr als 82 000 Tonnen Schmierstoffe produzierte Meguin 2018. Das neue Lager soll neben dem firmeneigenen Tanklager im Saarhafen entstehen. Dort sollen 50 000 Palettenstellplätze entstehen. Geschäftsführer Günter Hiermaier: „Ungefähr 25 Millionen Euro sind als Investitionssumme veranschlagt an deren Ende auch rund 50 neue Arbeitsplätze stehen werden. Dieser Schritt ist unabdingbar, um stets ausreichend Ware zur Verfügung zu haben, damit wir unsere Kunden zuverlässig beliefern können.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung