| 15:33 Uhr

Spiritualität im Advent
Keine XXL-Schnäppchen hinter diesen Türchen

Barbara Johann (links) und Selma Speicher öffnen „das andere Türchen“ in der Saarlouiser Silberherzstraße erstmals am verkaufsoffenen 1. Adventssonntag mit einer KInderbetreuung.
Barbara Johann (links) und Selma Speicher öffnen „das andere Türchen“ in der Saarlouiser Silberherzstraße erstmals am verkaufsoffenen 1. Adventssonntag mit einer KInderbetreuung. FOTO: Thomas Seeber
Saarlouis. Die beiden Kirchen laden außer in Dillingen im Saardom auch in Saarlouis zur Entdeckung ein, dass Weihnachten nicht das Rummel-Fest des Weihnachtsmannes ist. Bei den Evangelischen wie den Katholiken geht es hinter der „anderen Tür“ eben nicht um XXL-Schnäppchen, sondern ums Aufatmen.

Erstmals hat die evangelische Gemeinde Saarlouis in der Adventszeit mitten in der Stadt einen leeren Laden angemietet. „Zwischen Schaufenster und Schaufenster, zwischen Leistungszeit und Sehnsucht, zwischen Weihnachtsstress und Weihnachtsbotschaft“, schreibt die Initiatorin, Jugendmitarbeiterin Barbara Johann. Der Laden „Das andere Türchen“ ist in der Silberherzstraße. „Wir sind davon überzeugt, dass bei all dem Weihnachtsrummel die Menschen in ihren Herzen brauchen, dass es dabei um das Leben selbst geht.“


Den Anfang macht das Angebot einer Kinderbetreuung am verkaufsoffenen ersten Adventssonntag von 14 Uhr bis 17 Uhr.

Die Kirchengemeinde lädt dann alle Bürgerinnen und Bürger täglich von 9 bis 15 Uhr dazu ein, ganz gezielt ihren Alltag für Momente der Stille, für einen Blick auf den Tag und darüber hinaus, für Sehnsüchte und Träume oder einfach nur für eine Tasse Tee oder Kaffee zu unterbrechen.



Auch hier öffnet sich im Advent ein Türchen: neben der katholischen Kirche St. Ludwig in Saarlouis.
Auch hier öffnet sich im Advent ein Türchen: neben der katholischen Kirche St. Ludwig in Saarlouis. FOTO: Thomas Seeber

Für Kinder findet täglich um 17 Uhr eine adventliche Entdeckungsreise statt, der Advent zum „Adventure“. Eltern können an den Adventssamstagen ihre Kinder im „Anderen Türchen“ vorbeibringen. Montagmorgens um 7.15 Uhr können sich Jugendliche mit einem geistlichen Impuls und einem „ Kaffee to Go“ stärken. Und natürlich ist das „Andere Türchen“ offen, wenn unverhofft eine Freistunde anfällt.

Die Kirchengemeinde lädt Berufstätige nach Feierabend zu Klang- und Stille-Meditationen ein. Wer eine Mahlzeit mit anderen in klösterlicher Tradition einnehmen möchte, ist jeden Dienstag um 12 Uhr willkommen. Dann wird schweigsam eine leckere Suppe gegessen. Immer wieder bieten gegen 18 Uhr Gruppen wie der Kinderchor adventliches Singen an. Das ganze Programm findet sich im Internet.

Adventsstübchen am Großen Markt

Der Pfarreienrat der katholischen Pfarrei Saarlouis – links der Saar möchte in diesem Jahr erstmals ein Zeichen setzen gegen den Weihnachtskonsum. XXL-Super-Schnäppchen, Geiz ist geil, Glitzer-Funkel-Christmas, Süßer die Kassen nie klingeln. . .  Nicht im Adventsstübchen, ist die Devise. Ehrenamtliche Helfer und Mitglieder des Pfarreienrates öffnen an den vier Adventssamstagen das Adventsstübchen und möchten mit diesem Angebot einen Kontrapunkt zum jährlichen Vorweihnachtstrubel setzen: Stille im Advent.

Ziel ist es wieder das in den Vordergrund zu stellen, was Advent wirklich bedeutet: „Adventus Domini“ – die Ankunft des Herrn. Im Adventsstübchen gibt es die Gelegenheit inne zu halten und sich Gottes Gegenwart im hektischen Adventsalltag bewusst zu machen. Wir laden dazu ein, ganz zwanglos vorbei zu kommen, Platz zu nehmen, zu lauschen, zu lesen oder bei einer Tasse Tee ein offenes Ohr zu finden, oder vielleicht auch zu bieten.

Am Wunschbaum können Eindrücke, Dank, Hoffnungen, Bitten und Wünsche angebracht werden.

„Wir freuen uns auf alle, die mit durch die stillen Momente des Advents gehen wollen“, schreibt die Pfarrei.

Das Adventsstübchen (Ludwigsstube am Großen Markt, Kirche St. Ludwig) ist geöffnet: jeden Samstag im Advent jeweils von 11 Uhr bis 17 Uhr, und am 3. Adventssamstag 15. Deztember, 12. bis 21 Uhr.
Info zu „Das andere Türchen“ der evangelischen Gemeinde: www.evangelische-kirche-saarlouis.de

(we)