1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Maxim Maurice präsentiert Meeting Point in Saarlouis

Wieder ein Meeting Point : Magie zu Wasser, zu Lande und in der Luft

Zwei Groß-Acts von Zauberer Maxim Maurice haben Premiere beim 8. Meeting Point in Saarlouis. Als Gastgeber der Mix-Show präsentiert der junge Magier neben Zauberei auch Akrobatik, Bauchredner und den schnellsten Xylophonisten des Universums.

Maxim Maurice wäre kein Zauberer, wenn er nicht versicherte: Der neue Zaubertrick im Wasser ist nicht ungefährlich. Na klar doch. Man muss Maxim Maurice, 28, kennen, um zu wissen: Er ist zwar Unterhaltunsgkünstler, Illusionist - aber wenn er sagt, der Trick sei nicht ungefährlich, dann stimmt das trotzdem. Wer ihn sah, wie er mal blind durch Saarlouis fuhr oder sich hoch oben von einem brennenden Seil hängend befreite, weiß das.

Die neue Nummer, bei der sich der junge Profi-Zauberer unter Wasser von Fesseln befreit, hat ihre Premiere beim 8. Meeting Point am Freitag, 26. Oktober, 20 Uhr, im Theater im Ring in Saarlouis. „Wir haben das noch nie vor Publikum aufgeführt“, sagt Philipp Daub, wie Maxim bürgerlich heißt. Nicht minder spektakulär die zweite neue Nummer des Saarlouisers: „Da rasen zwei riesige Kreissägen aufeinander zu.“ Auch nicht ohne.

Meeting Point ist keine reine Zaubershow, sondern ein Mix aus Magie, Comedy und Akrobatik. Maxim hat dafür erstrangige Künstler gewonnen. „Man kennt sich in der Szene“. Die Show im Theater am Ring liegt ihm trotz bundesweiter Auftritte sehr nah am Herzen, „es ist ja in meiner Heimatstadt“. Er wuchs in Roden auf, dort hat er mit acht Jahren zu zaubern angefangen. Heute zaubert er beruflich.

 Tim Becker
Tim Becker Foto: Peter Schütte

Da fliegt auch mal ein Schuh weg

Dieses Mal dabei jemand, dessen Reiz erst auf der Bühne erlebbar wird, gewiss aber nicht in der trockenen Beschreibung, sagt Maxim: Dirk Scheffel, „der schnellste Xylophonist im Universum“ reiße sein Publikum unfehlbar in die Begeisterung. „Das geht ab.“ Besonders „rasant wird es, wenn er das Konzert-Xylophon um Mikrofonständer, Kaffeetassen und andere Klangelemente erweitert. Dann gibt es kein Halten mehr, da fliegt auch mal ein Schuh weg, und der Verbrauch an Klöppeln lässt die Lieferanten jubeln.“ Am Ende schweißgebadet, verspricht Maxim, sei der Xylophonist - aber das Publikum genauso.

Weiter: Tim Becker, der Mann mit dem sprechenden Bauch, zähle zu den gefragtesten Bauchrednern Deutschlands, sagt Maxim. „ Durch die Magie des Puppenspiels und frechen Wortwitz lässt er in seiner Show die Puppen nicht nur tanzen, sondern auch jede Menge erzählen. Er entführt sie in seiner Nummer in seine verrückte Wohngemeinschaft – Bauchmuskeltraining durch Lachanfälle inklusive.“

Annette Will entführt das Publikum in ihre fabelhafte Welt der Schlappseilartistik. Mal verträumt, mal frech bewegt sich die Ausnahmeartistin auf dem schlappen Seil. „Ihr wilder Charme und animierende Rhythmen machen den Showact zu einem besonderen Erlebnis. Bereits am Rande des Möglichen, steigert sie das Staunen ins Unermessliche und lässt sich Keulen, Einrad und all das reichen, was sie im Gepäck hat.“

Herrin der Ringe

Andrea Engler, die aufgrund ihrer Hula-Hoop-Nummer auch die Herrin der Ringe genannt wird, versetzt mit bezaubernder Leichtigkeit ihre Reifen energisch in Schwung. Grazil und kreiselschnell wirbelt sie mit ihren Hula-Hoop-Reifen umher. Sie wird aber nicht nur auf dem Boden zu sehen sein, sondern auch in der Höhe.

Mit den beiden Premieren bereitet Maxim Maurice bereitet auch ein Projekt im April vor, das seine bisher größte Herausforderung als Entertainer sein wird: Er organisiert und bestreitet mit seinen drei Assistentinnen ein abendfüllendes Programm in der Saarlandhalle in Saarbrücken. Als einziger Künstler.

Karten zu Meeting Point in Saarlouis sind an allen Vorverkaufsstellen erhältlich und bei ticket-regional.de; sie kosten 21, 18 und 15 Euro (ermäßigt 18, 15 und elf Euro).