1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Mandat zwischen Ehrenamt und besonderer Verantwortung

Mandat zwischen Ehrenamt und besonderer Verantwortung

Aufsichtsräte in kommunalen Unternehmen sind dem Unternehmen und der Kommune verpflichtet. Mit ihren besonderen Rechten, Pflichten und Aufgaben beschäftigt sich jetzt ein Seminar bei der Volkshochschule Saarlouis.

Ein Seminar für Aufsichtsräte in kommunalen Unternehmen bietet die Volkshochschule Saarlouis an. Dieses ist für alle Mandatsträger aus dem Saarland geeignet. Viele Städte und Gemeinden betreiben zur Erfüllung ihrer Aufgaben privatrechtliche Unternehmen. Die kommunalen Vertreter in den Aufsichtsgremien bewegen sich mit ihrem Mandat in einem vielfach mit Unsicherheiten behafteten Spannungsverhältnis: Als Kontrolleur und Sparringspartner der Geschäftsleitung sind sie einerseits dem Unternehmensinteresse verpflichtet und andererseits den Interessen der Kommune. Ansprüche, die oft im Widerspruch stehen können. "Mandat zwischen Ehrenamt und besonderer Verantwortung" heißt das Seminar der VHS am Freitag/ Samstag, 12./13. Dezember, Freitag, 14 bis 18, Samstag, 9 bis 13 Uhr. Gabriele Thiery, Wirtschaftsjuristin, und Patrick Hoor, Rechtsanwalt und Steuerberater, vermitteln rechtliche und unternehmerische Grundzüge für die kompetente Wahrnehmung eines Aufsichtsratsmandats.

Inhalte: Grundlagen und gesetzlicher Rahmen; Verantwortlichkeiten, Rechte, Pflichten der Aufsichtsratsmitglieder; persönliche Haftungsrisiken bis hin zu strafrechtlichen Aspekten. Außerdem Grundlagen des Finanzmanagements, vor allem Bilanz, Liquidität, Finanzierung und Kapitalstruktur, Jahresabschluss und Lagebericht sowie Kennzahlen zur Unternehmenssteuerung . Das Seminar im Schulungsraum des Aqualouis kostet 50 Euro.

Info und Anmeldung bis spätestens Mittwoch: VHS Saarlouis , Telefon (0 68 31) 4 02 20.

www.vhs-saarlouis.de