Malteser helfen in der Ukraine

Es mangelt praktisch an allem: Die Menschen in Ivano-Frankiwsk in der West-Ukraine brauchen Hilfe in vielfältiger Form. Doch Malteser und Caritas sind vor Ort und sammeln Geld- und Sachspenden in Saarlouis-Roden.

Zum 35. Mal startet ein Hilfsgütertransport der Saarlouiser Malteser in die Ukraine. In diesem Jahr wird besonders für Krankenhäuser, Pflegeheime und Sozialstationen gesammelt. Es wird keine Kleidung, außer Schuhe , gesammelt. Benötigt werden Hygieneartikel (wie Windeln für Erwachsene und Kinder), Seife, Duschgel und ähnliches, Verbandsmaterial, Waschpulver, haltbare Lebensmittel , Bettwäsche, Decken, Schuhe , Rollstühle, Rollatoren, Gehhilfen, Toilettenstühle, Schulsachen. Spielsachen, Fahrräder. Unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe" wird die Arbeit der Caritas und der Malteser in Ivano-Frankiwsk unterstützt. Dort werden eine Armenküche, eine Sozialstation und mehrere Waisenhäuser betrieben. Die Malteser verteilen auch an alte und kranke Menschen in Dorf Tjasiv bei Ivano-Frankiwsk Lebensmittel und Schuhe . Kinder erhalten Dinge, die sie für das Lernen in der Schule und zu Hause benötigen.

Geldspenden werden verwendet, um den Transport zu finanzieren. Konto: 200 552 610, BLZ 593 501 10, Malteser bei der KSK-Saarlouis. Hinweis Ukrainehilfe.

Gut erhaltene Sachspenden (nichts Zerbrechliches) können an folgenden Samstagen: 13., 20. und 27. Februar sowie am 5. März, von 14 bis 17 Uhr, und in der Woche vom 29. Februar bis zum 4. März, täglich von 18 bis 20 Uhr bei den Maltesern in der Donatusstr. 60 in Saarlouis-Roden abgeben werden.

Weitere Informationen bei G. Steffen, Telefonnummer (0 68 31) 8 03 69 und Regina Zapp-Philippi, Telefonnummer (0 68 34) 56 75 17.