Maggi gibt's auch in Mexiko

Meinung:

Maggi gibt's auch in Mexiko

Von Alexander Manderscheid

Ich soll hier etwas Kolumnenmäßiges reinschreiben, aber ich mache das jetzt mal anders. Ich schreibe Ihnen ein Rezept auf, und Sie denken sich danach ihre eigene Kolumne aus. Ein Schluck davon, und es geht dann flott von der Hand, das verspreche ich Ihnen.

In Mexiko trinken viele gerne gewürztes Bier, "Michelada", angeblich gönnen sich manche gar nichts anderes mehr. Dazu nimmt man ein Longdrinkglas, reibt den Rand mit einer aufgeschnittenen Limette ein. Vorher pressen Sie aber aus dieser Limette und einer weiteren den Saft heraus. Dann tunken sie den Rand des Glases in Chiliflocken mit Salz vermischt. Glas hinstellen und reingießen: je 2 Esslöffel Worcestersoße und Tabasco, 1 Teelöffel Maggi, der Limettensaft und 75 ml Sangrita (ein würziger Tomatensaft, gibt es im größeren Supermarkt). Eis rein und mit mexikanischem Bier, zum Beispiel Corona, auffüllen. Und jetzt sagen Sie nicht, Sie hätten in Ihrem Leben schon alles erlebt.