Leserfotos zu Halloween im Kreis Saarlouis

Leserfotos : Leserfotos: Es wird wieder schaurig im Kreis

Ende Oktober ist Halloween. Dieses ursprünglich aus Irland stammende Fest erfreut sich auch in Deutschland steigender Beliebtheit. Als Halloween wird die Feier des Vorabends vom Allerheiligenfest, in der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November bezeichnet.

Laut Überlieferung war Jack O’Latern durch eine List aus der Hölle entkommen – als er dann aber in den Himmel kam, war die Tür für ihn verschlossen.

Gregor Thomassen aus Lebach hat sich einiges einfallen lassen. Sogar ein Skelett, dass aus seinem Grab erwacht. Foto: Gregor Thomassen
Elke-Müller-Lang aus Hülzweiler hat für dieses Jahr und auch schon für nächstes eine tolle Verkleidungsidee parat. Foto: Elke Müller-Lang
Lina (6) und Mattis (2) Braun aus Hüttersdorf sind ganz stolz auf ihre Skelett-Kostüme und bereit zum Süßigkeiten sammeln. Foto: Janine Braun
Monika Lang in ihrem ausgefallenen Hexenkostüm mit hochtoupiertem Haar. Foto: Monika Theobald. Foto: Monika Theobald
Monika Theobald aus Saarlouis zeigt sich mit ihrer hochtoupierten Hexenfrisur. Foto: Monika Theobald
Kunstvoll gruselig geschnitzter Halloween-Kürbis. Foto: Monika Theobald
James P. Sullivan von der Monster AG aus Wadgassen hofft, dass sich die Kinder an seinem leuchtenden Gesicht erfreuen können. Foto: James P. Sullivan
Elke Müller-Lang aus Hülzweiler: „Nicht nur gruselige Fratzen, auch Märchenfiguren lassen sich aus Kürbissen schnitzen.“. Foto: Elke Müller-Lang
Monika Theobald aus Saarlouis zeigt sich mit ihrer eigens zu Halloween kreierten hochtoupierten Hexenfrisur. Foto: Monika Theobald
Cedric Wyhnanek aus Dillingen hat sozusagen eine neue Sorte Kürbis entdeckt: Der Nebelkürbis ist pflegeleicht, braucht wenig Wasser und kann leicht zum Qualmen gebracht werden. . Foto: Sabrina Wyhanek/Sabrina Wyhnanek

Somit war Jack ewig dazu verdammt, zwischen Himmel und Hölle zu wandern. Dabei war er mit einer Kerze in einer ausgehöhlten Rübe unterwegs. So entstand der Brauch, Fratzen-Kürbisse auszuhöhlen und zu beleuchten. Aus diesem Anlass bringt die SZ jetzt eine Sonderseite mit einer Auswahl an Fotos unserer Leser. Gruselige Kürbisse, lustig verkleidete Kinder und kunstvoll dekorierte Vorgärten. Unsere Leser haben sich einiges einfallen lassen. Danke dafür.

Mehr von Saarbrücker Zeitung