| 20:33 Uhr

Leserbrief
Vorsicht mit Superlativen

Ansiedlung von Nobilia

Sicher ist die Unterzeichnung vom 2. März zur Ansiedlung von Nobilia in Saarlouis ein Erfolg, der zu weiteren, hoffentlich gut entlohnten Arbeitsplätzen führt. Gleichwohl ist bei Superlativen, wie „die größte Ansiedlung seit den 70er Jahren“ Vorsicht geboten. Da ist investigatives Recherchieren
dienlich. Nach Ford und ZF war die 1992 erfolgte Ansiedlung der damaligen Aluminiumwerke Brühl (VAW alucast GmbH), seit Ende 2006 Nemak, mit heute 1260 Beschäftigten, die erfolgreichste Industrieansiedlung im Saarland.