| 20:28 Uhr

St. Martin
Laternenzauber am Martinsfeuer

Meterhoch loderten die Flammen des Martinsfeuers auf der Rodener Wiese in Steinrausch.
Meterhoch loderten die Flammen des Martinsfeuers auf der Rodener Wiese in Steinrausch. FOTO: Johannes A. Bodwing
Steinrausch. Von Johannes Bodwing

Dieses Wochenende ist das Wochenende der Martinszüge und -feuer. Stellvertretend für die zahlreichen Veranstaltungen im Kreis haben wir den Martinsumzug in Steinrausch besucht. Das Feuer loderte meterhoch in der Dunkelheit zwischen Konrad-Adenauer- und Kurt-Schumacher-Allee. Am Donnerstagabend feierten dort auf der Rodener Wiese Hunderte Kinder und Eltern das Fest des Heiligen Martin. Die Martinsfeier der Pfarreiengemeinschaft rechts der Saar begann gegen 17 Uhr in den Kirchne Hl. Dreifaltigkeit in Fraulautern, Maria Himmelfahrt in Roden und St. Johannes auf dem Steinrausch. Mit dabei waren Grundschulen und Kindertagesstätten. Angeführt von Feuerwehr mit Blaulicht zogen die Gruppen zur Wiese zwischen Roden und Fraulautern. Der Musikverein Roden spielte „St. Martin“ und „Laterne, Laterne“. Das gewaltige Martinsfeuer wärmte noch in rund fünf Metern Entfernung. Viele Kinder standen dort mit selbst gebastelten Laternen, im Innern beleuchtet von Lämpchen statt flackernden Kerzen.