| 20:10 Uhr

Kunstgeschichte
Landschaftsmalerei von der Antike bis in die Gegenwart

Saarlouis. Die Ludwig Galerie und die VHS Saarlouis stellen die Kunstgeschichte der Landschaftsmalerei vor. Von den Hochkulturen des Alten Orients in Ägypten und Mesopotamien bis in die heutige Zeit ist die uns umgebende und die von Menschen gestaltete Natur Gegenstand künstlerischen Schaffens.

Begleitend zur Ausstellung der Schwestern Laz(s)ard präsentiert Bernhard Wehlen, wie sich die Landschaftsmalerei über die Jahrhunderte hinweg entwickelte und wie sie sich in der Moderne darstellt.


Die Reihe umfasst insgesamt fünf Termine, jeweils dienstags, 15 Uhr. Am 20. März gibt es in der Ludwig Galerie eine Einführung in das Thema bei den Schwestern Laz(s)ard. Am 17. April stehen im Theater am Ring die Landschaft in der Antike, im Mittelalter und der Frührenaissance im Fokus. Am 24. April wird dort die Landschaftsmalerei vom 15. bis 19. Jahrhundert thematisiert. Am 8. Mai gibt es in der Ludwig Galerie einen Überblick zur Gartenkunst seit der Renaissance, und am 15. Mai wird dort die Landschaft in der Kunst der Moderne und der Gegenwart behandelt. Teilnahmegebühr 40 Euro (ermäßigt 32 Euro).

Anmeldung bis Freitag, 16. März, bei der VHS Saarlouis unter Telefon (0 68 31) 6 98 90 30 oder im Internet: www.vhs-saarlouis.de.

(jsc)