1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

KSK Saarlouis ünterstützt DRK Saarlouis

KSK : Neuer Kommandowagen für die Helfer in Not

Die Kreissparkasse Saarlouis unterstützt den DRK-Ortsverein Saarlouis bei der Anschaffung eines Fahrzeugs.

Sie sind als aufmerksame Sanitätswachen bei größeren Veranstaltungen oder Sportereignissen zur Stelle, und sie helfen natürlich auch über das Stadtgebiet hinaus aus, wenn Not am Mann ist: die rund 40 ehrenamtlichen Aktiven des DRK-Ortsvereins Saarlouis sind eine relativ junge Truppe. „Das Durchschnittsalter unserer Helfer liegt bei 30 Jahren, und wir finden zum Glück immer wieder junge Leute, die gerne bei uns mitmachen“, freut sich der Vorsitzende Detlef Geyer. Wie zum Beweis hat er zur Übernahme des neuen Kommandowagens mit Dominik und Julian Robert auch zwei junge ehrenamtliche Kfz-Warte mitgebracht. Der eine ist hauptberuflich Elektriker, der andere Logistikfachkraft.

Knapp 22 000 Euro hat die Anschaffung des neuen Kommandowagens einschließlich der Ausstattung auch für Notarzt-Einsätze gekostet. Zuvor war der Mercedes Vito bei der Polizei im Einsatz. Mehr als die Hälfte der Gesamtkosten hat die Kreissparkasse Saarlouis aus ihren Erlösen des Gewinnsparens beigesteuert. „Wir freuen uns sehr, dass wir helfen konnten, damit sie anderen helfen können“, sagte Direktor Stefan Klein bei der offiziellen Übergabe des Fahrzeugs vor dem Verwaltungsgebäude der KSK in der Titzstraße. „Ohne die Unterstützung der KSK hätte wir das auch nicht geschafft“, sagte Detlef Geyer dankbar.

Insgesamt sechs Autos plus eine Reihe von Geldspenden hat die KSK diesmal an verschiedene soziale, karitative und sportliche Organisationen und Projekte im Kreis übergeben. Möglich gemacht haben das die Gewinnsparer, teilt die KSK mit: Von jedem verkauften Gewinn-Spar-Los des Sparvereins Saarland fließt ein ansehnlicher Anteil in die Reinerträge, die zum Jahresende von den beteiligten Instituten wie der KSK Saarlouis als Spenden ausgeschüttet werden. Das wird voraussichtlich auch in diesem Jahr so bleiben. Die Tendenz beim Gewinnsparen ist leicht ansteigend.