| 20:59 Uhr

Aus dem Kreistag
Gewinner des Kreis-Umweltpreises stehen fest

Saarlouis. Ein Garten muss keine Steinwüste sein. Das zeigen die Preisträger des Kreis-Umweltpreises 2018 mit unterschiedlichen Ansätzen. Am Donnerstagabend beschloss der Kreistag einstimmig die diesjährigen Gewinner zum Thema „Naturschutz und Artenvielfalt rund ums Haus“. Von Johannes Bodwing

Von insgesamt 30 Bewerbern blieben letztlich noch 28 für die Begutachtung vor Ort. Die erfolgte durch Mitglieder des Ausschusses für Umwelt, Naherholung und Landwirtschaft.


Als Anerkennung für umweltaktive Bürgerinnen und Bürger hatte der Kreistag ab diesem Jahr das Preisgeld erhöht. Von vormals 2600 auf nun 3000 Euro. Die wurden jetzt auf insgesamt acht Teilnehmer verteilt. Ursprünglich war der Kreisumweltpreis Punkt 13 der Tagesordnung. Auf Antrag der Grünen-Fraktion wurde er mittels Abstimmung mehrheitlich als Punkt drei behandelt. Denn knapp 20 interessierte Teilnehmer waren infolge einer falschen Terminierung zum Teil eine Stunde zu früh gekommen. Und die Temperaturen im Saal waren schweißtreibend.

„Wir haben die großen Gärten in einen Topf getan“, erklärte Hans-Joachim Weber (CDU) das Prozedere, „und die kleinen in einen anderen.“ In jeder Kategorie wurden vier Preise verliehen. Es sei nicht einfach, sagte Reiner Petry (SPD), bei so vielen schönen Gärten die richtige Auswahl zu treffen. Den mit 700 Euro dotierten ersten Preis bei den großen Gärten erhalten Pia und Peter Weber aus Gerlfangen. Den zweiten Preis bekommen Karin und Martin Leinenbach aus Elm (500 Euro), dritte Preisträger sind Edgar Revelant, Schaffhausen, und Adolf Hoen, Hülzweiler (je 150 Euro).



Den ersten Preis bei den kleinen Gärten erhält Elisabeth Ewen, Reisbach (700 Euro). Der zweite Preis geht an Birgit und Peter Mellinger, Niedaltdorf (500 Euro), die beiden dritten Preise an Ernst Kollmann, Schaffhausen, sowie Heidemarie Traut, Wadgassen (je 150 Euro).

Offiziell verliehen werden die Preise am Freitag, 21. September, ab 19 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Saarlouis, Kaiser-Friedrich-Ring 33.