1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Kreis Saarlouis informiert über Förderung von Ladesäulen Elektroautos

Kreis Saarlouis informiert : Wie Wallbox und Co. für E-Autos gefördert werden

Wie die Ladeinfrastruktur für Elektroautos gefördert werden kann, erklärt der Landkreis Saarlouis in einer Pressemitteilung. Dort heißt es: „Zunehmend wird der Straßenverkehr auch von Elektroautos geprägt.

Derzeit gibt es 40 000 öffentliche Ladestationen in Deutschland. Im Saarland gibt es an 151 Standorten 310 Ladeanschlüsse, wovon 30 Standorte mit 69 Ladeanschlüssen im Landkreis Saarlouis liegen.“ Um diese Zahl weiter zu steigern, seien mehrere Förderprogramme aufgesetzt worden.

„Seit November 2020 wird die sogenannte Wallbox mit dem Zuschuss ‚Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude‘ gefördert“, erläutert der Landkreis in der Mitteilung weiter. Insgesamt 413 000 Anträge seien seitdem eingegangen. Der Anschaffungspreis einer Wallbox beziffert der Kreis auf rund 1000 Euro zuzüglich Montage. Gefördert würden davon 900 Euro. Ein Förderungstopf von insgesamt 400 Millionen Euro stehe dafür zur Verfügung.

Mit dem Förderprogramm Ladeinfrastruktur vor Ort (LIS) würden öffentlich zugängliche 22 Kilowatt-Ladesäulen mit 80 Prozent bezuschusst. Dafür stünden rund 300 Millionen Euro zur Verfügung. Damit künftig auch in der Ortsmitte beim Bäcker, beim Metzger, beim Lebensmittelhändler oder im Hotel das Auto nachgeladen werden kann, möchte die Bundesregierung mit diesem Förderprogramm Unternehmen animieren, eine Ladesäule zu installieren.

Laut dem Klimaschutzmanager des Landkreises Saarlouis, Ralf Rupp, ist für den Sommer ein weiteres Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur geplant, das sich an Unternehmen richtet und für den weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur zum Beispiel auf Firmenparkplätzen für Beschäftigte oder für die eigene Firmenflotte gedacht ist. „So können Mitarbeiter ihre E-Autos bequem während der Arbeitszeit laden“, erklärt Rupp.

Wer Interesse an einem Förderprogramm zur Ladeinfrastruktur hat, könne sich an den Landkreis Saarlouis wenden. Das Amt für Klimaschutz, Umwelt Regionalförderung und Tourismus berät die Bürgerinnen und Bürger beispielsweise bei der Beantragung einer Wallbox oder Inhabern von kleinen und mittleren Unternehmen bei der Beantragung und Beschaffung einer öffentlichen Ladesäule.

Kontakt zum Amt für Klimaschutz, Umwelt, Regionalförderung und Tourismus: Klimaschutzmanager Ralf Rupp, Großer Markt 3, 66740 Saarlouis, erreichbar unter Tel. (0 68 31) 4 44-6 91 40 oder per E-Mail an klimaschutz@kreis-saarlouis.de.