| 21:03 Uhr

Besser radeln in Saarlouis
Wie passt das zum Klimaschutz?

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Rad fahren in Saarlouis ist wirklich problematisch, aber nicht erst seit heute. Den von den Grünen behaupteten Vorrang des Autos gibt es wirklich. Aber dieselben Grünen gehörten fast immer zur Ratsmehrheit, seit sie ihr erstes Radkonzept verabschiedet haben. Von Johannes Werres

Das war 1998. Vor 20 Jahren. Wenn sie also jetzt (wieder) Saarlouis als Fahrradbremse kritisieren, dann muss das außer Stadt, Land und Landesbetrieb für Straßenbau auch sie selbst treffen. Und jetzt?


Unabhängig vom neuen grünen Radwegekonzept tritt eine Arbeitsgruppe aus Stadtrat und Stadtverwaltung in die Pedale. Die Ziele gehen in eine ähnliche Richtung. Das erste Ergebnis ist die „blaue Route“ zwischen Innenstadt und Roden. Das haben sie zuerst gemacht, weil es, wie sie ehrlicherweise selbst sagen, am schnellsten machbar war. Guter Wille, aber eben doch Kosmetik.

Saarlouis als Stadt mit seinen vom Rat beschlossenen und in vielen anderen Bereichen schon angegangenen ambitionierten Klimaschutzzielen würde sich lächerlich machen, wenn nicht rasch viel mehr passiert. Auch wenn es, gerade bei der Streckenführung, sehr schwierig ist.