1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Kitaplätze in Saarlouis werden teurer

Kitaplätze in Saarlouis werden teurer

(we) Eltern müssen ab dem nächsten Betreuungsjahr erheblich höhere Gebühren für Plätze in städtischen Kitas bezahlen. Der Stadtrat stimmte einer Vorlage der Stadtverwaltung mehrheitlich zu. Für das erste Kind wird ein Beitrag von 143 Euro fällig (derzeit 127 Euro). Das zweite Kind kostet 107,25 Euro, das dritte 71,50 Euro. Das gilt für die Regelöffnungszeit der 502 genehmigten Plätze in den Kitas Steinrausch, Metzer Wiesen, Picard, Römerberg und Neuforweiler. Eltern zahlen grundsätzlich 25 Prozent der Personalkosten. Das sind in den genannten Kitas 907 000 von 3 630 000 Euro. Für 168 Plätze ist die Öffnungszeit von 16.30 Uhr auf 18 Uhr verlängert; der zusätzliche Elternanteil beträgt künftig 34 Euro.

Auch für die 122 Krippenplätze in städtischen Einrichtungen wird eine höhere Gebühr fällig: 295 statt 277 Euro (für das erste Kind), bei elf Stunden Betreuung sind es 329 statt 306 Euro. Die Stadt hielt trotz sehr unterschiedlicher Gegebenheiten in den Einrichtungen an einheitlichen Beiträgen fest.

Als fruchtlos erwies sich eine von Altomaro Locurcio (FWG) angestoßene Diskussion, ob nicht die Erhöhung storniert werden solle, da der Rat doch vor einigen Monaten eine Resolution verabschiedet habe, wonach das Land die Eltern gebührenfrei stellen solle. Das lasse sich nun doch nicht gegeneinander verrechnen, unterstrichen Mitglieder von CDU- und SPD-Fraktion sowie Bürgermeisterin Marion Jost.