| 20:57 Uhr

Kirmes
Kirmeshannes zieht ab Samstag durch Niedaltdorf

Niedaltdorf. Drei Tage lang wird die Kirmes gefeiert. Die örtlichen Vereine haben zahlreiche Aktionen für Jung und Alt vorbereitet. Von Rolf Ruppenthal

Mit einer ganzen Reihe von Attraktionen will die Niedaltdorfer Kirmes von Samstag, 25., bis Montag, 27. August, aufwarten. Die Kirmes startet um 19 Uhr mit einem Umzug des Kirmeshannes vom Feuerwehrgerätehaus zum Kirmesplatz. Mit einem Faßanstich wird danach Schirmherr Landrat Patrik Lauer um 19.30 Uhr die Niedaltdorfer Kirmes offiziell eröffnen. Der Sonntag startet um neun Uhr mit einem Kirmeshochamt in der Kirche St. Rufus. Daran schließt sich der traditionelle Frühschoppen an. Viele Attraktionen erwarten die Besucher: Dazu zählen ein Luftballonwettfliegen, ein Glücksrad, die Kinderspielstraße, ein Kinderflohmarkt, die Kuchentheke der Niedaltdorfer Landfrauen, das Strohballenhochwerfen des Sportvereins „Fortuna“ und das Weißwurstessen.


Montags geht’s dann um 10 Uhr wieder los. Um 12 Uhr „gebbt gess“. Mit von der Partie sind der Dorfinteressenverein Niedaltdorf (Getränkestand), die Landfrauen (Kaffee und Kuchen/Kinderflohmarkt), die Feuerwehr (Essensstand über alle drei Tage), der Sportverein „Fortuna“, die CDU (Glücksrad/Tischfußballturnier) und die SPD  (Spielstraße/Luftballonwettfliegen/Montagsmittagessen).