Sturm beschädigte Kreuz Kirchturm in Fraulautern erstrahlt nach Restauration und Glockenumbau

Fraulautern · Vor zwei Jahren war das frisch restaurierte Kreuz an der Fraulauterner Dreifaltigkeitskirche bei einem Sturm abgebrochen. Mittlerweile ist das reparierte Wahrzeichen wieder an seinem Platz. Nun stehen weitere Arbeiten im Inneren des Turms an.

Das Kreuz thront nun wieder auf dem Dach des Fraulauterner Kirchturms. Nach einem Sturm im Herbst 2021 war es abgebrochen und musste repariert werden. Jetzt geht die Sanierung im Inneren des Turms weiter. Die Glocken bekommen einen neuen Klang.

Das Kreuz thront nun wieder auf dem Dach des Fraulauterner Kirchturms. Nach einem Sturm im Herbst 2021 war es abgebrochen und musste repariert werden. Jetzt geht die Sanierung im Inneren des Turms weiter. Die Glocken bekommen einen neuen Klang.

Foto: Jana Rupp

Er ist das Wahrzeichen von Fraulautern – 42 Meter ragt er über die Gebäude in Saarlouis hinaus und prägt sein Ortsbild bereits seit 1952: der Kirchturm der Katholischen Pfarrkirche Heiligste Dreifaltigkeit. Seit Mitte Juni erscheint er jedoch in einem anderen Gewand. Denn er ist umgeben von einem hohen Gerüst und gibt bis heute keinen Laut von sich.