Kindermusical "Wenn einer fragt: Martin Luther"

Kindermusical "Wenn einer fragt: Martin Luther" : Kinder fragen bei Martin Luther nach

Durch Fragen verstehen lernen. Anlässlich der 500 Jahre Reformation und 200 Jahre Evangelische Gemeinde Saarlouis findet am Samstag, 2. September, 17 Uhr, das Musical „Wenn einer fragt: Martin Luther“ in der Evangelischen Kirche Saarlouis, Kaiser-Friedrich-Ring 46 in Saarlouis, statt.

In einer Stunde führt das Gespräch zweier Kinder – eines evangelisch, das andere katholisch – durch den episodenhaften Aufbau des Stücks. Das Musical von Uli Führe, einem bekannten Liedermacher und Komponisten von Kindermusicals in Deutschland, wurde anlässlich des Lutherjahres 2017 verfasst.

Die rund 50 mitwirkenden Kinder des Kinder- und Jugendchors Überherrn-Altforweiler singen die Lieder und erzählen die Geschichte des Kirchenreformators. In einem Wechsel zwischen dem Dialog der Kinder und dem Leben Luthers werden Sequenzen aus seiner Zeit und der Auseinandersetzung mit der katholischen Kirche erklärt.

Es wird deutlich, wie weit man kommen kann, wenn man Dinge hinterfragt, anstatt sie einfach hinzunehmen. Dieser Austausch bringt den Kindern die Geschichte näher und erklärt sie anschaulich. Es soll dabei nicht der konfessionelle Unterschied der beiden Hauptakteure im Fokus stehen, sondern viel mehr eine Annäherung an Charakter und Person Martin Luthers stattfinden. Das Stück beginnt mit den beiden Kindern und springt danach zu einer Episode von Luthers Leben.

Themen wie die Wartburg, Luthers Familienleben, eine Sequenz seiner Frau Katharina von Bora und sein Versteck auf der Wartburg, wo er die Bibel übersetzte, werden unter anderem chronologisch in dem Musical aufgeführt. Nach jeder historischen Episode wird diese von den beiden Kindern reflektiert und erklärt.

Das Stück „Wenn einer fragt: Martin Luther“ will die Geschichte aufbrechen und diese so für Kinder zugänglicher gestalten.

Der seit vielen Jahren aktive Kinder- und Jugendchor Überherrn-Altforweiler, unter der Leitung von Dekanatskantorin Susanne Zapp-Lamar, wird für diese Aufführung von Dekanatskantor Andreas Hoffmann und Regionalkantor Armin Lamar begleitet.

Das Konzert wird am darauf folgenden Tag, Sonntag, 3. September, in Überherrn wiederholt. Der Eintritt ist kostenlos.