1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Weltkindertag: Kinder machen lautstark auf ihre Rechte aufmerksam

Weltkindertag : Kinder machen lautstark auf ihre Rechte aufmerksam

Programm zum Weltkindertag bietet ab 20. September in Saarlouis und Nalbach 22 Angebote mit Theater, Ausstellungen, Musik und Aktionen.

Anlässlich des Weltkindertages am 20. September hat die Kreisstadt Saarlouis zusammen mit Partnern ein Aktionsprogramm für die Zeit vom 20. September bis zum 1. Oktober erstellt. Das Motto des Weltkindertages 2017 lautet: „Kindern eine Stimme geben!“. Erklärtes Ziel aller Aktiven, des Deutschen Kinderhilfswerks und Unicef Deutschland ist es, die Interessen, Rechte und Bedürfnisse von Kindern in das Zentrum von Politik und Gesellschaft zu stellen. Das Programm bietet in diesen Projekttagen 22 Angebote für Kinder und Familien an. Die Projektwochen starten am Mittwoch, 20. September, mit einem Präventionstheater 3D für Schüler der Klassenstufe 3 bis 7, zu dem die Saarlouiser Schulen kostenfrei ins Kinder-, Jugend- und Familienhaus eingeladen sind.

 Die Ausstellung „What is Love oder Liebe, Gefühle und all das Zeugs“ wird am Weltkindertag offiziell eröffnet und zeigt die kreativen Ergebnisse von verschiedenen Workshops, die im Awo-Zentrum für Beratung, in der Freien Kunstschule, im Schülertreff, oder im Kinder-, Jugend- und Familienhaus durch viele Schüler gemeinsam mit Künstlern entstanden sind. Zu sehen sind Fotografien, Collagen, Aquarelle, Objekte, Comics und Graffiti.

Am Gymnasium am Stadtgarten lautet das Motto „Kinderträume in Liedern“. Am 21. September gibt dazu ein Chorprojekt singbegeisterten Schülern die Möglichkeit, ihre Stimme zu erheben. Schulen mit Schulchören, aber auch Einzelpersonen, können aktiv mitsingen und sich bei der Unterstufenleiterin Ute Heupel-Löw anmelden.

Eine musikalische Demonstration für mehr Kinderrechte werden drei Klassen der Vogelsangschule mit dem Trommler Peter Bruna und der Chorleiterin Margarete Zöllner am 22. September durchführen. Die 60 Schüler ziehen ab 11 Uhr vom Großen Markt durch die Französische Straße bis zum Kleinen Markt. Auf dem Weg wird lautstark durch Gesang, Tanz und Percussion für die Rechte der Kinder demonstriert.

In der Stadtbibliothek gibt es vom 20. bis zum 29. September eine Medienausstellung zu den Kinderrechten während den regulären Öffnungszeiten. Ein Kinderaktionstag mit dem Titel „Kinder sind unsere Zukunft“ führt am 21. September in s`kaufhaus und macht auf die wachsende Kinderarmut aufmerksam. Zum Schnuppern lädt auch das interkulturelle Theaterprojekt der Awo, der Kinderbeauftragten und der Aktion Mensch am 22. September, Kinder ab acht Jahren ein. Abwechslungsreich in neue Rollen schlüpfen können alle mit der Schauspielerin Christine Münster-Domke. Am Samstag, 23. September, gibt es von 14 bis 18 Uhr im Kinder-, Jugend- und Familienhaus ein Kinder- und Familienfest mit vielen Angeboten.

An der Gemeinschaftsschule Nalbach wird am Dienstag, 26. September, ab Klassenstufe 7 ein Aktionsparcours gemeinsam mit Schoolworkern präsentiert, um auf das Thema Kinderrechte aufmerksam zu machen. „Ich..Du..Wir“ heißt es am gleichen Tag beim Zentrum für Bewegtes Lernen. Es fordert zum Tanzen und Bewegen auf.

Die Familienbildungsstätte lädt am Freitag, 29. September, zu kostenlosen Schnupperstunden in den Musikgarten für Babys ein. „Kindern Zeit schenken“ lautet das Motto an diesem Tag beim Deutschen Kinderschutzbund mit dem Projekt UFER. Ebenfalls an diesem Tag gibt es eine kleine Überraschung für die Kinder unter dem Motto „Wir sind einS(aarlouis)“. Beide Veranstaltungen laufen im Kinder-, Jugend- und Familienhaus von 14 bis 19 Uhr.

Ein Infoflyer zum Weltkindertag wird in Kindergärten, Schulen und Einrichtungen ausgelegt. Er ist auch an der Information des Rathauses und im Kinder-, Jugend- und Familienhaus, Lisdorfer Straße 16a, zu erhalten.
Informationen bei der Kinderbeauftragten Corinna Bast unter der Telefonnummer 44 36 00.

www.saarlouis.de