1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

KEB übernimmt Pflegedienst in Dillingen

KEB Saarlouis : Die Kontinuität soll gewährleistet werden

Die KEB erweitert ihr Angebot mit der Übernahme des ambulanten Pflegedienstes Jungmann in Dillingen.

„Wir sind da. Pflege für die ganze Familie.“ Mit dieser Aussage beschreibt die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Kreis Saarlouis ihr neues Betätigungsfeld „Gesundheit und Pflege“. Mit der Eröffnung des ambulanten Pflegedienstes am 1. April ist zugleich für Kontinuität gesorgt. Denn die KEB tritt die Nachfolge des in Dillingen seit 35 Jahren ansässigen Ambulanten Pflegedienstes Jungmann an, dessen Geschäftsführer Peter Jungmann mit Eintritt in den Ruhestand auch sein Geschäft auflösen oder an einen anderen Träger übergeben wollte. Mit der Übernahme durch die KEB behalten die 23 Beschäftigten des Pflegedienstes Jungmann ihre Arbeitsstelle.

„Ich bin sehr froh, dass ich in der KEB einen Partner gefunden habe, bei dem ich sicher gehen kann, dass der Pflegedienst, den ich aufgebaut und über viele Jahre geleitet habe, in meinem Sinne weiter geführt werden kann“, sagte Peter Jungmann bei der Unterzeichnung des Übernahmevertrags. Die KEB ist nicht zuletzt deshalb der ideale Partner, weil unter ihrem Dach bereits seit 2004 Agenturen für haushaltsnahe Arbeit angesiedelt sind.

Der KEB-Geschäftsführer Karl-Heinz Thieser erklärte: „Bereits zum Jahresanfang 2018 haben wir die neue gemeinnützige Gesellschaft KEB – Beraten, Begleiten, Begegnen gegründet, um darin unsere Aktivitäten in der Jugendhilfe und im neuen Beschäftigungsfeld Gesundheit und Pflege zu bündeln. Dieser Entschluss gründet auf den Erfahrungen unser Agenturen für haushaltsnahe Dienste, aber auch auf der Überzeugung, in einen Markt mit Zukunft zu investieren und somit die Arbeitsplätze in unserer Einrichtung zu sichern.“

Die stellvertretende Geschäftsführerin Stefanie Oberbillig ergänzte: „Der Start hätte kaum besser sein können. Wir haben mit dem Pflegedienst Jungmann nicht nur eine sehr gut etablierte Firma übernehmen können, sondern profitieren von der Kompetenz und Erfahrung aller Mitarbeitenden.“

Zurzeit sind 28 Frauen und Männer bei „Wir sind da. Pflege für die ganze Familie“ angestellt. Die Pflegedienstleitung hat Franziska Speicher, gelernte Kinderkrankenschwester und leitende Pflegefachkraft mit Weiterbildung in der Palliativversorgung.

Kontakt unter Telefon (0 68 31) 76 02-360; E-Mail info@pflege-wir-sind-da.de.

www.pflege-wir-sind-da.de