Kanzlei bleibt auf Erfolgskurs

Rasant gewachsen ist die Steuerberatungskanzlei W+ST Quirin und Kollegen in Saarlouis: Vor genau 20 Jahren wurde sie mit sieben Mitarbeitern gegründet, heute sind es 53, 18 davon in einem eigenen Büro nur für Lohnabrechnungen.

Die Grenze zwischen eher misstrauisch gegenüber wachsender Digitalisierung und eher interessiert an ihr verläuft auch bei Unternehmern entlang der Generationengrenze. Das erlebt Hans-Rudolf Quirin, Geschäftsführer der Steuer- und Unternehmerberatung W+ST Quirin und Kollegen in Saarlouis . Die Kanzlei wird Anfang Oktober 20 Jahre alt.

Digitalisierung hält Einzug



Seit kurzem bietet die Kanzlei eine digitale Archivierung der Rechnungen der Unternehmen an. "Das ist rechtlich genauso möglich wie die Belege auf Papier zu behalten", erklärt Anne Bast, Quirins Tochter und Nachwuchs-Führungskraft. Aber "viele haben noch Angst davor, die Papierbelege aus der Hand zu geben und wegzuwerfen". Jüngere aber zeigten "starkes Interesse" an diesem Produkt von W+ST.

Elektronisch wie auf Papier kommt der "Notfallkoffer" daher, das jüngste Produkt von W+ST in Saarlouis . Auf einem Stick, aber auch als Ordner, finden sich Bögen für alle Angaben, die man braucht, wenn der Chef ausfällt: Von Geheimzahlen und PINs über Leasingverträge und Testament bis zu Vertragsdokumenten - alles sicher verwahrt. Die Kanzlei in Saarlouis gehört zu einer Gruppe an derzeit 21 Standorten zwischen Frankfurt, Köln Luxemburg, Saarbrücken und Zweibrücken, die meisten davon in Kreisstädten. An einigen Standorten gibt es mehrere W+ST-Kanzleien, insgesamt sind es 35. Sitz der Gruppe W+ST Wirtschaftsprüfung AG und Co KG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist Dillingen. Dort wurde W+ST rund 50 Jahren gegründet.

Die Saarlouiser Kanzlei wuchs sehr schnell. Sie übernahm gerade in den vergangenen Jahren immer mehr vakant gewordene Kanzleien . "Da fanden sich oft keine Nachfolger, und für ganz junge Kollegen war es zu teuer, sich einzukaufen", sagt Quirin. Die Kollegen, die mit W+ST eine Kanzlei übernehmen, können auf das Wissen der Gruppe zurückgreifen. Quirin und Kollegen stiegen zum 1. Oktober 1995 ein; mit sieben Leuten auf viel zu großen 330 Quadratmetern auf zwei Etagen der historischen Kaserne in der Pavillonstraße. Heute, gerade mal 20 Jahre später, wäre der Platz zu eng für alle. Fluktuation gebe es kaum, unterstreicht Quirin.

Lohnabrechnung ist gefragt



35 Mitarbeiter sind noch in dem historischen Gebäude, 18 aber haben ihren Sitz im früheren Astra-Gelände: Dort residiert die W+ST L-Consult GmbH. Sie ist spezialisiert auf Lohnabrechnung besonders für den Mittelstand. Im Januar 2015 gegründet, hat diese Gesellschaft jetzt 650 Mandanten und rechnet jeden Monat rund 10 000 Löhne und Gehälter ab. Ein wachsender Bereich, sagt Quirin. Denn es fehlten immer mehr die Fachleute, die alle Facetten der Lohnabrechnung beherrschten. W+ST L Consult hat unter anderem ein Paketsystem entwickelt, differenziert nach dem Anteil der Abrechnung, den ein Unternehmen noch selbst übernimmt.

W+ST feiert seinen Geburtstag 1. Oktober in Saarlouis mit der Erfolgsautorin Anja Förster ("Hört auf zu arbeiten", "Macht, was ihr liebt").