1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Josefine und Hans Werth gehen seit 60 Jahren durch dick und dünn

Josefine und Hans Werth gehen seit 60 Jahren durch dick und dünn

Roden. Josefine und Hans Werth aus Roden feiern an diesem Sonntag, 5. August, diamantene Hochzeit. Zwar kämpfen die beiden mit kleinen Gebrechen, die man heute eben mit 86 und 87 Jahren hat, aber gemeinsam geben sie sich Halt und Unterstützung. 60 Jahre sind sie durch dick und dünn gegangen, haben in ihrem Leben vieles auf die Beine gestellt

Roden. Josefine und Hans Werth aus Roden feiern an diesem Sonntag, 5. August, diamantene Hochzeit. Zwar kämpfen die beiden mit kleinen Gebrechen, die man heute eben mit 86 und 87 Jahren hat, aber gemeinsam geben sie sich Halt und Unterstützung. 60 Jahre sind sie durch dick und dünn gegangen, haben in ihrem Leben vieles auf die Beine gestellt. Noch heute versucht das Paar, seinen Alltag gemeinsam zu gestalten. Das Jubelpaar möchte am Sonntag mit all denjenigen feiern, die es seit seiner Hochzeit durchs Leben begleitet haben.Kennengelernt haben sich Josefine und Hans Werth bei einer Weihnachtsfeier des Kolpingvereins. Am 5. August 1952 gaben sie sich in der Kirche Maria Himmelfahrt in Roden das Ja-Wort.

Der Bräutigam arbeitete über 40 Jahre als Vorarbeiter bei der Dillinger Hütte und schätzt bis heute noch seine ehemaligen Kollegen und Vorgesetzten. Werth erinnert sich an die Zeit nach dem Krieg, als das Land wieder aufgebaut werden musste und auch die Auftragslage der Hütte dazu führte, dass Überstunden an der Tagesordnung standen, die ganz selbstverständlich und ohne zu murren geleistet worden seien. Seine Frau Josefine arbeitete bis 1977 im elterlichen Lebensmittelbetrieb. Morgens um 5.30 Uhr begann für sie ihr Alltag. Aufstehen, ihrem Mann die Brote schmieren, die beiden Kinder pünktlich auf die Schule vorzubereiten, das gehörte zu ihren ersten Aufgaben, bevor sie dann im Laden stand, um die Kunden zu bedienen.

 Das Paar heiratete am 5. August 1952 in Roden. Foto: hth
Das Paar heiratete am 5. August 1952 in Roden. Foto: hth

Das Rezept des Jubelpaares für eine jahrzehntelange glückliche Ehe: Liebe und gegenseitige Wertschätzung. hth