Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:29 Uhr

kulturstreit
Im Theater am Ring geht es um die Zukunft des Landes

Saarlouis. ( Woran orientiert sich das Saarland, wenn es an sich glaubt? Was ist saarländisch, was gehört zu unserer Identität, was nicht mehr? Was wird für das Saarland wegweisend sein für die Zukunft: der Glaube an die Traditionen oder brauchen wir einen radikalen Identitätswechsel? Wo liegen die Chancen des Landes? „Großes im Kleinen“, „Frankreichstrategie”, „Heimat“, „Tradition“ – all das sind Schlagwörter, die das Saarland kennzeichnen sollen. Reicht das tatsächlich? Glauben wir nicht immer noch an die falschen Werte – kann das Land einen kompletten Imagewechsel schaffen – sind Politik und die Menschen hier überhaupt in der Lage und gewillt, einen Richtungswechsel vorzunehmen?

Darüber diskutieren der Autor und Verleger Charly Lehnert und der Zeit-Autor Peter Dausend in Saarlouis, Theater am Ring, Studio, am Mittwoch, 31. Januar, 19.30 Uhr mit Moderation Jochen Marmit, SR 2 KulturRadio. Der Eintritt ist frei.